Länderspiel-Bilanz gegen Deutschland

Beim letzten Aufeinandertreffen gab es eine unglückliche 1:2 Niederlage.
Foto: apa

Österreich errang gegen den großen Nachbarn in 36 Spielen nur acht Siege, den letzten vor knapp 25 Jahren.

Österreichs Fußball-Nationalteam hat vor dem EM-Qualifikationsspiel am Freitag in Gelsenkirchen gegen Deutschland eine deutlich negative Bilanz zu Buche stehen. Von bisher 36 Duellen gingen bei sechs Unentschieden gleich 22 Partien verloren, das Torverhältnis steht bei 52:78.

Gerade einmal acht Siege brachte die ÖFB-Auswahl in der Länderspiel-Historie zustande, drei davon gelangen noch vor dem Ersten Weltkrieg, drei weitere in der Zwischenkriegszeit. Nach dem 5:0 des Wunderteams 1931 in Wien musste Österreich 47 Jahre auf einen Erfolg über die Deutschen warten: Das 3:2 in der Zwischenrunde der WM 1978 in Cordoba ging in die Geschichte ein, ebenso wie das glatte 4:1 1986 in einem Freundschaftsspiel zur Neueröffnung des Praterstadions.

Letzter Sieg vor 25 Jahren

Beim letzten Aufeinandertreffen gab es eine unglückliche 1:2 Niederlage. Foto: apa Beim letzten Aufeinandertreffen gab es eine unglückliche 1:2 Niederlage.

Seither läuft die rot-weiß-rote Auswahl einem Sieg gegen den dreifachen Weltmeister hinterher. Immer wieder setzte es äußerst bittere Niederlagen gegen die Deutschen, allen voran das 0:1 bei der Heim-Europameisterschaft 2008, das Österreichs Abschied nach der Gruppenphase besiegelte. Auch die jüngste Schlappe tat weh, zumal sich die ÖFB-Truppe beim 1:2 in der EM-Qualifikation im Juni im Happel-Stadion als über weite Strecken ebenbürtiges Team präsentierte.

Dieser Erfolg gilt in Deutschland nicht gerade als Ruhmesblatt, genauso wenig wie jener bei der WM 1982, als die Österreicher und die Deutschen in Gijon einen "Nichtangriffspakt" schlossen. Das Spiel endete mit einem 1:0 für die DFB-Elf und damit mit jenem Resultat, das beide Mannschaften eine Runde weiter brachte - Algerien hatte das Nachsehen.

(apa / baf) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?