Sport | Fußball
07.04.2012

Knapper Heimsieg für Rapid

Die Wiener besiegen Wr. Neustadt durch zwei umstrittene Tore mit 2:1.

Ein schnelles Tor zählt zu den Standardwünschen von Peter Schöttel in dieser Saison. Obwohl Rapid im Schnitt die mit Abstand meisten Torschüsse der Liga pro Spiel abfeuert (fast 16), musste der Cheftrainer aufgrund der schlechten Chancenverwertung schon zu viele Nullnummern mitansehen.

Gegen die Mannschaft mit den wenigsten Torschüssen (knapp zehn pro Partie) klappte es zu Beginn ausgezeichnet mit der erhofften Effizienz: Erster Angriff, erster Schuss, erstes Tor nach 14 Minuten.

Vorsicht

Während die Gäste mit fünf offensiv orientierten Spielern einliefen, hatte Schöttel auf die vorsichtige Variante vom 4:0 bei der Admira mit den beiden Kämpfern Markus Heikkinen und Stefan Kulovits im Zentrum gesetzt.

Passend dazu gelang das 1:0 aus einem schnellen Konter nach einer Balleroberung von Kulovits. Deni Alar spielte Boris Prokopic frei, der Ersatz für den verletzten Kapitän Hofmann schoss trocken ein.

Die einzige vergebene Chance hatte Alar, der am starken Torhüter Jörg Siebenhandl scheiterte (31.). Auf der Gegenseite war Günter Friesenbichler dem Ausgleich nahe (33.).

Hin und Her

Schöttel reagierte und brachte nach der Pause Atdhe Nuhiu und Christopher Drazan. Die beiden Joker belebten das Rapid-Spiel vor 14.800 Zuschauern, aber auch Wiener Neustadt wurde gefährlicher: Ein Freistoß von Michael Madl landete an der Latte (54.). Beim 2:0 durch Nuhiu nach 64 Minuten half Schiedsrichter Schörgenhofer mit – Passgeber Alar war im Abseits gestanden.

Weil sich danach wieder bekannte Schwächen im Torabschluss einschlichen, blieb die Partie offen. In der 79. Minute traf Madl mit einem abgefälschten Freistoß und plötzlich wackelte Rapid. Matthias Lindner kam zum Schuss – und vergab vom Fünfereck (82.). Am Ende hätte sich die Mannschaft von Peter Stöger sogar einen Punkt verdient, doch Ex-Rapidler Serkan Ciftci scheiterte an Königshofer (90.).

Noch vor dem Derby am Sonntag wird Christopher Dibon eine für Rapid wichtige Entscheidung bekannt geben: Spekulationen, dass er sich für Salzburg entschieden hat, dementiert der von Rapid umworbene Admira-Kapitän, sagt nach einem von Salzburg erhöhten Angebot aber: "Ich habe eine Tendenz."

Mehr zum Thema

  • Hintergrund

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Hintergrund