Zeigefinger statt Mittelfinger. Hier jubelte Kayode korrekt.

© APA/HERBERT PFARRHOFER

Fussball
02/09/2016

Kayodes Mittelfinger steht vor dem Cup im Mittelpunkt

Die Austria empfängt am Dienstag (19) im Samsung-Cup-Viertelfinale den LASK.

von Günther Pavlovics

Thorsten Fink hat nach seinem Fieber Kopfschmerzen. Diese bereitet ihm die Personalsituation vor dem heutigen Cup-Viertelfinal-Heimspiel (19 Uhr) gegen den LASK. Salamon und Kehat fallen mit Bänderverletzungen im Knöchel rund zwei Wochen aus, Kayode könnte vom Strafsenat noch gesperrt werden, weil er nach dem Tor von Alexander Gorgon in Grödig laut TV-Bildern von Sky mit erhobenem Mittelfinger gejubelt hat.

„Er hat drei Finger nach oben gehalten. Das ist seine Art, sich zu freuen. Vielleicht muss man ihm sagen, anders zu jubeln, dass das hier anders rüberkommt“, sagte Fink. Der Deutsche ging noch einen Schritt weiter: „Meiner Meinung nach wollen sie einen starken Spieler rausnehmen für das Spiel gegen Rapid“, mutmaßte er auf für ihn ungewohnte Weise. Die Austria trifft am Sonntag im Derby auf den Erzrivalen.

Lang, lang ist’s her

Thomas Borenitsch steht auf dem Mattersburger Rasen noch immer seinen Tor-Mann. Und das war es dann auch. Am 4. April 2006 hat Mattersburg im Cup zuletzt daheim im Pappelstadion gespielt. Die 26 folgenden Partien waren stets auswärts. Am Dienstag aber ist es nach fast zehn Jahren wieder so weit, der ÖFB-Cup is coming home. Mit Mattersburger Beteiligung, weil im Finale 2009 im Pappelstadion Austria und Admira gespielt haben.

Gegen St. Pölten werden aber keine 11.300 Zuschauer das Pappelstadion stürmen wie vor fast zehn Jahren. In den guten alten Zeiten wurde im Viertelfinale Rapid mit 1:0 aus dem Bewerb geworfen. Thomas Borenitsch ist bei Mattersburg Zweier-Tormann. Franz Lederer wechselte vom Trainer zum sportlichen Leiter. Und sonst? Krzysztof Ratajczyk und Ilco Naumoski haben ihre Karrieren beendet. Dietmar Kühbauer ist derzeit ein Trainer ohne Engagement. Christian Fuchs ist Tabellenführer in England mit Leicester. Und Ex-Goalgetter René Wagner ist seit Kurzem Co-Trainer in Wr. Neustadt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.