Sport | Fußball
18.03.2016

Juventus-Keeper Buffon vor Torhüterrekord

Noch vier Minuten Torsperre und Buffon ist der neue Rekordhalter.

In Italien, insbesondere bei Juventus Turin, ist er längst eine lebende Legende: Gianluigi Buffon. Sechsmal holte er mit Juventus den Scudetto, den Serie-A-Titel. Dazu kommen zwei Siege im italienischen Cup und einer im UEFA-Cup. Nebenbei holte Buffon als Keeper der italienischen Nationalmannschaft 2006 den WM-Titel in Deutschland.

Jetzt könnte der 38-Jährige seinen nächsten Rekord aufstellen - ausgerechnet im Derby gegen Torino am Sonntag. Denn der Stammkeeper der Alten Dame ist seit 936 Minuten ohne Gegentor in der Liga. Hält Buffon die ersten vier Minuten sein Tor sauber, dann übertrifft er damit den früheren Milan-Torhüter Sebastiano Rossi, der seinen Rekord in der Saison 1993/94 aufstellte.

Zum letzten Mal musste Buffon in der Liga am 10. Jänner hinter sich greifen, als Antonio Cassano für Sampdoria traf. Seitdem ist Buffon unbezwungen - zumindest in Italien. In seiner letzten Partie kam Buffon jedoch gleich vier Mal zu spät - und die 2:4-Niederlage gegen Bayern dürfte den Bianconeri noch in den Knochen stecken. Darauf spekuliert neben Torino auch Napoli. Der drei Punkte hinter Juve liegende Tabellenzweite empfängt ebenfalls am Sonntag Genoa. "Wir hoffen auf einen Ausrutscher von Juventus. Wenn der passiert, werden wir ihn ausnutzen", kündigte Napoli-Offensivspieler Marek Hamsik an.