Gianluigi Buffon, der Torhüter der italienischen Nationalmannschaft, zeigt mit Juventus Turin seine Klasse.

© APA/EPA/DANIEL DAL ZENNARO

Italien
03/03/2014

Juventus bezwingt AC Milan

Mit einem 2:0-Sieg ist Juventus Turin auf dem Weg zum dritten „Scudetto“ in der Serie A.

Juventus Turin scheint in der italienischen Serie A nicht mehr an der erfolgreichen Titelverteidigung zu hindern sein. Die Turiner gewannen bei AC Milan am Sonntagabend mit 2:0, obwohl der Gegner ein Chancenplus hatte und über mehr Spielanteile verfügte. Juventus baute mit dem Sieg den Vorsprung auf den ersten Verfolger AS Roma auf elf Punkte aus. Die Römer haben jedoch ein Spiel weniger absolviert.

Das Team von Antonio Conte war im San Siro überaus effizient. Der Spanier Fernando Llorente und der Argentinier Carlos Tevez trafen mit einem wuchtigen Weitschuss. Tevez übernahm mit seinem 15. Meisterschaftstor auch die Führung in der Torschützenliste. Milan, seit dem Trainer-Wechsel zu Clarence Seedorf mit aufsteigender Tendenz, vergab hingegen ohne den verletzten Mario Balotelli mehrere Chancen.

Für den AC Milan-Trainer Seedorf war danach klar: Nur noch "ein Panzer" könne Juventus am Weg zum dritten Scudetto in Serie in der Liga stoppen. Juve-Torhüter Gianluigi Buffon, der sein Team mit mehreren Paraden im Spiel hielt, war jedenfalls zufrieden. "Diese drei Punkte sind wichtig. Aber wir müssen weiter konzentriert bleiben", betonte der Routinier.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.