Sport | Fußball
27.05.2017

Ivanschitz mit Viktoria Pilsen Vizemeister

Am Ende musste sich Viktoria Pilsen gegen Slavia Prag geschlagen geben - für Prag ist es der erste Titel seit acht Jahren.

Andreas Ivanschitz muss sich mit Viktoria Pilsen mit dem Vize-Meistertitel in der tschechischen Fußball-Meisterschaft begnügen. Der Titelverteidiger gewann am Samstag in der letzten Runde ohne Ivanschitz, der nur auf der Ersatzbank saß, gegen Jihlava mit 2:0, Slavia Prag ließ sich den Meistertitel aber nicht mehr nehmen.

Slavia wahrte dank eines 4:0-Heimsieg über Zbrojovka Brno den Zwei-Punkte-Vorsprung. Für Slavia war es der insgesamt 13. Meistertitel, der erste seit acht Jahren. Der Club aus der Hauptstadt gewann neunmal die tschechoslowakische Meisterschaft und nun zum vierten Mal nach 1996, 2008 und 2009 den tschechischen Meistertitel.

Slavia Prag und Viktoria Pilsen spielen in der Champions-League-Qualifikation.