© Deleted - 793707

Sport Fußball
12/05/2011

Hickersberger: Koller "gute Lösung"

Hickersberger ist seinem Nachnachnach-Folger wohler gesonnen als Prohaska, Schinkels & Co.

Josef Hickersberger verfolgt von Abu Dhabi aus, wo er den SSC Al Wahda trainiert, den Fußball in Österreich mit großem Interesse. Natürlich hat er auch die Bestellung von Marcel Koller zum ÖFB-Teamchef mitbekommen. "Er ist für mich eine Lösung, die durchaus vielversprechend ist", sagte Hickersberger am Dienstag.

Er kennt den Schweizer zwar nicht persönlich, hat aber von ihm einen guten Eindruck gewonnen, als Koller seinen Teamschützlings Christian Fuchs beim VfL Bochum trainiert hatte.

"Mit Andreas Ivanschitz, der am Samstag seinen 28. Geburtstag gefeiert hat, habe ich am Telefon geplaudert, und die Reaktion von Martin Stranzl, der ein Team-Comeback ausschloss, kam nicht so unerwartet", ist Hickersberger auch in der Wüste gut informiert.

Attraktion Maradona

Der frühere ÖFB-Teamchef steht mit Al Wahda, dem Meister von 2010 und Supercup-Sieger 2011 (gegen Double-Gewinner Al Jazira), nach fünf Spielen der neuen Saison mit einem Sieg und vier Niederlagen da. Nach vier Emirates-Cup-Partien gab es zuletzt zum Liga-Auftakt ein 1:2 auswärts gegen Al Shabab.

Das Interesse an der Profi-Liga der Emirate ist seit heuer deutlich größer geworden. Dafür sorgt Diego Maradona als neuer Trainer von Al Wasl. "Er ist die Attraktion, die Zeitungen widmen ihm fast täglich zwei Seiten", erzählte Hickersberger von seinem prominenten Kollegen, der genug Gesprächsstoff liefert. Den 3:0-Heimerfolg gegen Al Sharjah schenkte er allen "Müttern" seiner argentinischen Heimat.