Sport | Fußball
04.10.2017

Heynckes wird wieder Bayern-Coach

Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat mit Jupp Heynckes einen Nachfolger für den entlassenen Trainer Carlo Ancelotti gefunden. Das berichtet die Bild-Zeitung.

Jupp Heynckes wird zum vierten Mal Trainer des FC Bayern München. Der 72-Jährige wird vom Rekordmeister aus dem Ruhestand zurückgeholt und soll das Star-Ensemble bis zum Ende der Saison trainieren. Das vermeldete die Bild Zeitung am späten Mittwochabend.

2013 hatte der Mönchengladbacher die Münchner zuletzt trainiert, holte mit ihnen damals die Champions League, die Meisterschaft und den DFB-Pokal, ging mit dem Triple in die Geschichtsbücher ein - weder ein deutscher Trainer noch ein deutsches Team gelang dieses Kunststück zuvor

Erstmals wurde Heynckes 1987 an der Säbener Straße vorstellig, coachte das Team vier Jahre lang. Nach fast zwei Dekaden sprang er 2009 als Interimstrainer ein, zwei Jahre später kehrte er nach einem Intermezzo bei Bayer Leverkusen zurück.

Heynckes wurde als Aktiver mit der deutschen Auswahl Europa- und Weltmeister, mit Borussia Mönchengladbach gewann er vier deutsche Meisterschaften, den DFB-Pokal und den UEFA-Cup.

Der 72-Jährige dementiert in der Freitag-Ausgabe der Rheinischen Post eine Einigung mit den Bayern. „Es ist noch nichts klar oder in trockenen Tüchern“, betonte Heynckes. „Ich muss das Ganze zunächst mal analysieren. Schließlich sind viereinhalb Jahre vergangen, seit ich bei Bayern aufgehört habe, und der Fußball hat sich weiter verändert.“