© REUTERS

Fussball
08/22/2013

Hertha BSC: Sex-Skandal um eine 16-Jährige

Laut Berliner Zeitung sollen mehrere Hertha-Profis Sex mit einer Minderjährigen gehabt haben.

Deutschland.Sie kam am 25. April 2013 mit ihrem kleinen Bruder an der Hand zu einer Autogrammstunde der Fußball-Stars von Hertha BSC Berlin. Autogrammkarten gab es aber auch für sie. „Dreh’ sie um und melde dich“, soll einer der Hertha-Spieler gesagt haben. Auf der Rückseite hatte der Spieler seine Telefonnummer notiert. „Hier hast du zwei bessere Nummern“, flüsterten zwei weitere Spieler. Einer ist verheiratet, einer hat eine Freundin. Diese unglaubliche Geschichte wurde nun von der Berliner Boulevardzeitung BZ aufgedeckt.

Das 16-jährige Mädchen packte gegenüber der Zeitung aus. In ihrem Zimmer im Haus der Eltern war es mehrmals zum Sex gekommen. Bedenklich, nach deutschem Recht aber nicht verboten.

Die Nummer der Schülerin dürfte später auch unter den Profi-Kickern hin- und hergereicht worden sein. Über 20 Seiten SMS-Protokolle und neun Fotos liegen der BZ vor. Dieses Material protokolliert einen bizarren Reigen zwischen mindestens drei aktuellen und zwei ehemaligen Hertha-Profis und dem Mädchen. Namen liegen dem Medium ebenfalls vor, werden aber freilich (noch) nicht veröffentlicht.

Eine Stellungnahme des Klubs gibt es bisher nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.