Sport | Fußball
30.01.2013

Hadzic könnte Ildiz ersetzen

Rapid verkauft Ildiz an Nürnberg und will Rieds Hadzic als Ersatz.

Muhammed Ildiz verlängert die Liste der Legionäre – sofern der Rapidler am Donnerstag den medizinischen Test bei Nürnberg wie erwartet besteht. Der 21-jährige zentrale Mittelfeldspieler wurde nach seiner Rückkehr aus Innsbruck schon bei seinen starken Leistungen zu Saisonbeginn vom deutschen Traditionsverein beobachtet.

„Im Sommer war Momo unser bester Mann“, meint Trainer Peter Schöttel über den Sohn türkischer Einwanderer, dessen Vertrag nach Saisonende ausgelaufen wäre. Im Spätherbst hatte der Wiener Probleme mit der Gesundheit und der Form.

War es ein Versäumnis, den Vertrag nicht vorzeitig zu verlängern? „Bevor noch konkret darüber verhandelt werden konnte, lag schon die Anfrage von Nürnberg am Tisch. Wir sind vernünftig genug, Ildiz diese einmalige Chance nicht zu verbauen“, erklärt Sportdirektor Helmut Schulte. Das Plus von Rapid summiert sich aus Ablöse, Ausbildungsentschädigung sowie einem vereinbarten Testspiel gegen Nürnberg und soll insgesamt mehr als eine halbe Million Euro ausmachen.

Der Last-Minute-Ersatz für Ildiz soll laut KURIER-Informationen Anel Hadzic heißen. Der 23-jährige Rieder war als ablösefreie Verstärkung für die kommende Saison gedacht, könnte nun aber bereits am letztmöglichen Transfertag für das Frühjahr gekauft werden. Die Verhandlungen laufen.