Der Stuttgarter Gentner (li.) und Dortmunds Hummels sammelten brav Bälle.

© EPA/MARIJAN MURAT

Fan-Unmut
02/10/2016

"Großes Tennis" - Protest der BVB-Fans gegen Ticketpreise

Fans zeigten Unmut über die zu hohen Eintrittspreise im Fußball.

Fans des deutschen Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund haben das DFB-Pokalspiel beim VfB Stuttgart zu Protesten gegen die Ticketpreise genutzt. Wie angekündigt betraten viele von ihnen am Dienstagabend erst nach knapp 20 Minuten den Gästeblock. Davor zeigten sie Banner, auf denen "Wann sieht man's auch in Stuttgart ein? Fußball muss bezahlbar sein!" stand.

Nachdem sie in den Fanblock gegangen waren, zeigten die Fans ein weiteres Banner, auf dem "Großes Tennis" zu lesen war. Danach warfen sie zahlreiche Tennisbälle auf das Spielfeld. Die Partie musste deshalb kurz unterbrochen werden. Die Spieler beider Teams halfen fleißig beim Aufsammeln der Bälle mit.

"Ich kann natürlich verstehen, dass es ab einer bestimmten Summe schwierig wird, seinen Verein zu unterstützen. Und momentan ist es ja so, dass das ganze Leben nicht gerade billiger wird. Wenn dann auch noch mit dem Fußball das Hobby teurer wird, ist das schwierig", zeigte Dortmund-Kapitän Mats Hummels Solidarität mit den Fans.

Liverpool-Fans gingen früher

Auch in England zeigten Fußball-Fans Unmut über die zu hohen Eintrittspreise. Nachdem sie am Wochenende während des Heimspiels gegen Sunderland ihre Ankündigung wahrmachten und das Stadion in der 77. Spielminute verlassen hatten, hielten Liverpool-Fans auch im FA-Cup-Auftritts gegen West Ham United Banner hoch, mit denen sie unmissverständlich erklären was sie von den Preisen der Tickets in englischen Stadien halten.