Sport | Fußball 22.12.2011

Gladbach wirft Schalke aus DFB-Pokal

Stranzls Gladbacher besiegten Fuchs' Schalker 3:1. © Bild: REUTERS

Mainz blamiert sich gegen einen Viertligisten. Stuttgart besiegt den HSV, auch Hertha steht im Viertelfinale.

Holstein Kiel bejubelt den Einzug ins Pokal-Viertelfinale.
© Bild: REUTERS

Viertligist Holstein Kiel sorgte für die ganz große Überraschung. Der einzige im Wettbewerb verbliebene Amateurklub schlug im Achtelfinale Bundesligist Mainz mit 2:0. Der Zweitplatzierte der Regionalliga Nord, in der Peter Pacult mit RasenBallsport Leipzig auf Rang eins überwintert, gewann verdient. Bei den Verlierern war der österreichische Teamspieler Julian Baumgartlinger bis zur 64. Minute im Einsatz, Andreas Ivanschitz fehlte aufgrund einer Innenbanddehnung.Heimsiege gab es in den Bundesliga-Duellen: Im ersten Spiel nach der Entlassung von Trainer Markus Babbel setzte sich Hertha BSC gegen Kaiserslautern mit 3:1 durch – die Berliner schafften erstmals seit fünf Jahren wieder den Sprung ins Cup-Viertelfinale. Vor dem 3:1 (1:0)-Erfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern gab zudem Trainer Michael Skibbe seinen Wechsel zu den Berlinern bekannt. Mönchengladbach (mit Martin Stranzl) schaltete Titelverteidiger Schalke (mit Christian Fuchs) ebenfalls mit 3:1 aus. Der VfB Stuttgart (mit Martin Harnik bis zur 77. Minute) gewann gegen den Hamburger SV 2:1.Schon am Dienstag hatten sich Bayern München, Borussia Dortmund, 1899 Hoffenheim und Zweitligist SpVgg Greuther Fürth für die Runde der letzten Acht qualifiziert.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Ergebnisse

  • Hintergrund

Erstellt am 22.12.2011