Ghana und Mali im Viertelfinale

Ghana's Boye celebrates his goal against Niger dur
Foto: Reuters/SIPHIWE SIBEKO

Die Ghanaer besiegen Niger 3:0, Mali reicht ein 1:1 gegen die DR Kongo.

Ghana und Mali haben beim Afrika-Cup den Sprung ins Viertelfinale geschafft. Der viermalige Titelträger Ghana besiegte in Port Elizabeth den Niger mit 3:0 (2:0). Der Niger erzielte in den drei Vorrundenspielen kein Tor.

Asamoah Gyan schoss die Ghanaer in der 5. Minute in Führung. Christian Atsu (23.) vom FC Porto und John Boye (49.) von Rennes erzielten die weiteren Treffer. Ghanas letzter Titelgewinn bei einer Afrika-Meisterschaft liegt 31 Jahre zurück.

Im zweiten Spiel der Gruppe B trennten sich die DR Kongo und Mali 1:1 (1:1). Damit löste Mali als Gruppenzweiter das Ticket für die K.o.-Runde und trifft am Samstag in Durban auf Gastgeber Südafrika. Ghana bekommt es mit dem Überraschungs-Team von den Kapverdischen Inseln zu tun.

Kongo ging nach drei Minuten durch einen von Anderlechts Dieumerci Mbokani verwandelten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Doch Mali reichte der Ausgleich von Mamdou Samassa (14.) von Chievo Verona, um hinter Ghana ebenfalls in die Runde der letzten acht einzuziehen.

  Land Sp S U N Tore Pkte
 1.  Ghana              3 2 1 0 6:2 7
 2.  Mali               3 1 1 1 2:2 4
 3.  Kongo              3 0 3 0 3:3 3
 4.  Niger              3 0 1 2 0:4 1

Niger - Ghana 0:3 (0:2)
Port Elizabeth
Tore: Gyan (6.), Atsu (23.), Boye (49.)

DR Kongo - Mali 1:1 (1:1)
Durban
Tore: Mbokani (3./Elfer) bzw. Mah. Samassa (14.)

(APA) Erstellt am
Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?