Marko Arnautovic und Kollegen beginnen mit einer Reise nach Tiflis

© APA/ROBERT JAEGER

Fußball
07/26/2015

Georgien ist Österreichs erster Gegner

Die Qualifikation für die WM 2018 beginnt für das ÖFB-Team am 5. September 2016 in Tiflis.

Österreichs Fußball-Nationalteam startet mit einem Auswärtsspiel in Georgien in die Qualifikation für die WM 2018 in Russland. Der Auftakt in der europäischen Quali-Gruppe D ist für 5. September 2016 angesetzt. Den Spielplan gab der Europäische Fußball-Verband (UEFA) am Sonntagmittag einen Tag nach der Auslosung in St. Petersburg bekannt.

Aufgrund der zentralen Vermarktung haben die nationalen Verbände keinen Einfluss mehr auf die Spielplan-Gestaltung. Ihr erstes Heimspiel bestreiten die Österreicher am 6. Oktober gegen aktuellen Weltranglisten-Zehnten Wales, der als Gruppenkopf aus Topf eins gezogen worden ist. Unmittelbar danach folgt für das ÖFB-Team am 9. Oktober ein schweres Auswärtsspiel in Serbien.

Noch vor dem Jahreswechsel geht es am 12. November zu Hause gegen Irland. Das Auswärtsspiel in Irland steht am 11. Juni 2017 auf dem Programm. Davor wartet im ersten Pflichtspiel des Jahres 2017 am 24. März 2017 noch zu Hause die Republik Moldau, auf die die Österreicher auch in der laufenden EM-Qualifikation treffen.

Abschluss gegen Serbien

Die Entscheidung im Rennen um die WM-Teilnahme fällt im Herbst 2017. Die ÖFB-Auswahl gastiert am 2. September 2017 in Wales, drei Tage später geht es zu Hause gegen Georgien. Zum Abschluss warten am 6. Oktober das Heimspiel gegen Serbien und am 9. Oktober die Reise nach Moldawien. Österreich wurde bei der Auslosung aus Topf zwei gezogen. Das ÖFB-Team hat die erste WM-Teilnahme seit 1998 im Visier.

„Es ist eine sehr ausgeglichene Gruppe mit sehr interessanten und durchaus lösbaren Aufgaben", sagte Österreichs Abwehrchef Aleksandar Dragovic zur Auslosung. "Aktuell muss unsere volle Konzentration aber der EM-Qualifikation gelten, wenn wir diese geschafft haben, wollen wir auch in Frankreich aufzeigen. Anschließend können wir uns dann mit der WM-Qualifikation auseinandersetzen“, betonte der Legionär von Dynamo Kiew, der am Samstag im ukrainischen Meisterschaftsspiel gegen Olimpik Donezk mit Gelb-Rot ausgeschlossen worden war (65.).

Spielplan für die WM-Qualifikation:

1. Runde (5. September 2016): Georgien - ÖSTERREICH (18.00 Uhr), Serbien - Irland, Wales - Moldau (jeweils 20.45)

2. Runde (6. Oktober 2016): ÖSTERREICH - Wales, Moldau - Serbien, Irland - Georgien (alle 20.45)

3. Runde (9. Oktober 2016): Wales - Georgien (18.00), Serbien - ÖSTERREICH, Moldau - Irland (beide 20.45)

4. Runde (12. November 2016): ÖSTERREICH - Irland, Georgien - Moldau (beide 18.00), Wales - Serbien (20.45)

5. Runde (24. März 2017): Georgien - Serbien (18.00), ÖSTERREICH - Moldau, Irland - Wales (beide 20.45)

6. Runde (11. Juni 2017): Irland - ÖSTERREICH, Moldau - Georgien (beide 18.00), Serbien - Wales (20.45)

7. Runde (2. September 2017): Georgien - Irland, Serbien - Moldau (beide 18.00), Wales - ÖSTERREICH (20.45)

8. Runde (5. September 2017): ÖSTERREICH - Georgien, Moldau - Wales, Irland - Serbien (alle 20.45)

9. Runde (6. Oktober 2017): Georgien - Wales (18.00), ÖSTERREICH - Serbien, Irland - Moldau (beide 20.45)

10. Runde (9. Oktober 2017): Moldau - ÖSTERREICH, Serbien - Georgien, Wales - Irland (alle 20.45)

Modus: Gruppensieger für die WM 2018 qualifiziert. Die besten acht von neun Gruppenzweiten spielen im Play-off im November 2017 um vier weitere Startplätze.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.