Sport | Fußball
06.06.2014

Gager holt Talente von Rapid und Austria zum SKN

Herbert Gager spricht über seine Pläne mit St.Pölten, Segovia kommt zurück.

Herbert Gager hat mit der Austria den Europacup verpasst, spielt aber dennoch international. Weil sein Vorgänger (und auch Nachfolger) Gerald Baumgartner mit dem SKN ins Cup-Finale gekommen ist. "Diese Geschichten schreibt nur der Fußball", meint Gager, der beim Zweitligisten seine Liebe für den Nachwuchs verstärkt umsetzen kann – zur Not mit Leihgeschäften. "Als Ex-Amateure-Trainer weiß ich natürlich, dass es Austria-Talente gibt, die uns helfen könnten". Erster Kandidat: Petar Gluhakovic. Der 18-jährige rechte Verteidiger könnte den Dober-Nachfolger geben. Nach einem Telefonat mit dem befreundeten Rapid-Trainer Zoran Barisic soll es auch Hilfe aus Hütteldorf geben: Amateure-Kapitän Peter Haring, 21, wird zugetraut, die Lücke im zentralen Mittelfeld zu schließen.

Noch vor Gager wurde die Rückkehr von Daniel Segovia eingefädelt, der Trainer hat sie abgesegnet. "Wir warten nur noch, dass er seinen Vertrag beim WAC auflöst", sagt SKN-Boss Tröstl. Damit ist die Verpflichtung von Neustadt-Stürmer Witteveen hinfällig.

Heute können die St. Pölten Juniors mit einem Sieg gegen Nachzügler Schwadorf den Aufstieg in die Regionalliga Ost fixieren.