Sport | Fußball
12.06.2017

WM-Quali: USA holt ein 1:1 in Mexiko

Unter Teamchef Bruce Arena bleibt das US-Team auch im dritten Spiel ungeschlagen.

Das US-Nationalteam hat auf dem Weg zur WM-Endrunde in Russland 2018 ein Remis bei Erzrivale Mexiko geholt. Michael Bradley brachte die Gäste im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt mit einem raffinierten Distanzschuss bereits in der 6. Minute in Führung, Carlos Vela gelang Mitte der ersten Spielhälfte der Ausgleich. Das 1:1 war Sonntagabend auch der Endstand.

Mexiko liegt in der entscheidenden Quali-Phase der CONCACAF-Zone (Nord- und Mittelamerika, Karibik) in der Tabelle weiter ungefährdet voran. Die USA sind vorerst Dritte, könnten am Mittwoch aber von Panama wieder verdrängt werden. Bradley war über das Unentschieden dennoch erfreut. "Wenn man hier einen Punkt holen kann, ist das immer großartig. Jetzt können wir nach vorne schauen", sagte der US-Kapitän.

Unter Teamchef Bruce Arena blieb das US-Team immerhin auch im dritten Spiel ungeschlagen und machte den Fehlstart unter Ex-Coach Jürgen Klinsmann aus dem Herbst 2016 langsam wett. Im Aztekenstadion hatten die USA in den jüngsten sieben Quali-Spielen fünfmal verloren.