Sport | Fußball
04/24/2015

Ilsanker zu RB Leipzig?

Der Teamspieler könnte als erster Salzburger Stammspieler zum deutschen Red-Bull-Klub wechseln.

Roman Wallner war im Jänner 2012 der erste Spieler, der von Salzburg ohne Umweg nach Leipzig gewechselt ist. Es folgten Georg Teigl (Jänner 2014), Stefan Hierländer (Juni 2014) und zuletzt Rodnei (Jänner 2015). Alle hatten eines gemeinsam: Sie alle waren keine Stammspieler beim österreichischen Serienmeister. Einen Sadio Mane oder einen Kevin Kampl hätte Red-Bull-Fußballchef Ralf Rangnick zwar gerne bei Leipzig gesehen, doch die wechselten lieber in eine europäische Topliga als zu einem deutschen Zweitligisten.

Nun könnte erstmals ein Spieler, der in Salzburg seit längerem einen Stammplatz hat, nach Leipzig wechseln. Stefan Ilsanker soll sich bereits von Rangnick, der ja ab Sommer nur mehr für Leipzig verantwortlich ist, die Infrastruktur bei RB zeigen haben lassen.

Ilsanker war im Sommer 2012 aus Mattersburg nach Salzburg zurückgekommen. Sein Vertrag läuft noch bis Sommer 2015. Der 25-Jährige war lange Zeit Stammspieler im defensiven Mittelfeld, in den letzten Wochen ist er aber als Innenverteidiger zum Einsatz gekommen und agierte nicht immer fehlerfrei.

Offen ist auch die Zukunft von Marcel Sabitzer und Massimo Bruno. Beide sind ja Leipziger Leihspieler in Salzburg. Ob sie in Österreich bleiben oder zum deutschen Zweitligisten zurückkehren, ist (zumindest offiziell) noch nicht entschieden.