Sport | Fußball
24.10.2017

Stöger über Schmadtke-Rauswurf: "Habe es kurz davor erfahren"

Der Manager musste gehen, der Trainer war "total überrascht".

Die Krise beim 1. FC Köln hat erste personelle Konsequenzen gefordert. Manager Jörg Schmadtke musste gehen, Trainer Peter Stöger war überrascht. "Ich habe es auch erst kurz vor der Verkündung erfahren", sagte Stöger dem Express. Gegenüber der Bild präzisierte der Österreicher: "Erst zehn Minuten vor der Veröffentlichung" habe er davon Kenntnis erhalten.

Der krisengeschüttelte Bundesligist 1. FC Köln und Schmadtke hatten am Montagabend ihre Trennung bekannt gegeben. Der eigentlich noch bis 2023 laufende Vertrag mit dem Geschäftsführer sei mit sofortiger Wirkung im "beiderseitigen Einvernehmen" aufgelöst worden, hieß es in einer Mitteilung des Tabellenletzten. "Mit diesem Schritt möchte ich den Weg frei machen für einen neuen Impuls", wurde Schmadtke zitiert.

Im Sommer 2013 war Schmadtke nach Köln gekommen. Ein Jahr später schaffte der FC als Zweitliga-Meister die Rückkehr in die Bundesliga. In der darauffolgenden Saison erreichte man Platz zwölf, platzierte sich 2016 auf Platz neun und qualifizierte sich zuletzt mit Platz fünf für die Teilnahme an der Europa League.