Bei dieser Aktion entschied der Torrichter auf Elfmeter.

© APA/EPA/MARIUS BECKER

Champions League

Sporting legt Protest gegen Niederlage ein

Die Portugiesen fordern eine Wiederholung des Spiels gegen Schalke.

10/23/2014, 12:46 PM

Sporting Lissabon hat bei der UEFA Protest gegen die Wertung der 3:4-Niederlage im Champions-League-Spiel beim FC Schalke 04 eingelegt. Damit hat die Partie vom Dienstag ein sportjuristisches Nachspiel. Das teilte der deutsche Bundesliga-Klub von ÖFB-TeamkapitĂ€n Christian Fuchs am Donnerstag mit.

Die Portugiesen hĂ€tten bei der UEFA eine Wiederholung der Partie und alternativ die Auszahlung der PrĂ€mie fĂŒr ein Unentschieden beantragt, hieß es weiter. Anlass des Protestes ist der aus Sicht der GĂ€ste unberechtigte Handelfmeter in der Nachspielzeit, den Eric Maxim Choupo-Moting in der 93. Minute zum 4:3-Siegtreffer fĂŒr die Königsblauen verwandelt hatte. Schalke ist von der UEFA zu einer Stellungnahme aufgefordert worden.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Sporting legt Protest gegen Niederlage ein | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat