Bei dieser Aktion entschied der Torrichter auf Elfmeter.

© APA/EPA/MARIUS BECKER

Champions League
10/23/2014

Sporting legt Protest gegen Niederlage ein

Die Portugiesen fordern eine Wiederholung des Spiels gegen Schalke.

Sporting Lissabon hat bei der UEFA Protest gegen die Wertung der 3:4-Niederlage im Champions-League-Spiel beim FC Schalke 04 eingelegt. Damit hat die Partie vom Dienstag ein sportjuristisches Nachspiel. Das teilte der deutsche Bundesliga-Klub von ÖFB-TeamkapitĂ€n Christian Fuchs am Donnerstag mit.

Die Portugiesen hĂ€tten bei der UEFA eine Wiederholung der Partie und alternativ die Auszahlung der PrĂ€mie fĂŒr ein Unentschieden beantragt, hieß es weiter. Anlass des Protestes ist der aus Sicht der GĂ€ste unberechtigte Handelfmeter in der Nachspielzeit, den Eric Maxim Choupo-Moting in der 93. Minute zum 4:3-Siegtreffer fĂŒr die Königsblauen verwandelt hatte. Schalke ist von der UEFA zu einer Stellungnahme aufgefordert worden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir wĂŒrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.