Splitter: Cannabis-Sponsor für Wiener Viktoria

FUSSBALL EM 2016: SONG UND VIDEOPREMIERE "DAS NEUE
Foto: APA/HANS PUNZ Toni Polster und sein Klub erhalten einen neuen Sponsor.

Damit Ihnen nichts aus der Welt des Fußballs entgeht.

  • 14.12. Kurioser neuer Sponsor für die Wiener Viktoria: Der Klub von Cheftrainer Toni Polster kooperiert in Zukunft mit dem Cannabis-Produzenten Flowery Field. Seit November unterstützt das Unternehmen aus Brunn am Gebirge den Wiener Stadtligisten. Am Freitag soll die Kooperation offiziell präsentiert werden.

    Flowery Field ist der österreichweit größte Anbieter von Cannabis-Pflanzen - deren Anbau und Aufzucht sind in Österreich legal, solange die weiblichen Stauden nicht zur Blüte kommen.

  • 14.12. Der argentinische Club Independiente hat die Copa Sudamericana und damit den zweitwichtigsten Wettbewerb im südamerikanischen Club-Fußball gewonnen. Dem Team aus Avellaneda, einem Vorort von Buenos Aires, reichte am Mittwoch im Finalrückspiel bei Flamengo in Rio de Janeiro ein 1:1 (1:1). Das Hinspiel hatte Independiente mit 2:1 für sich entschieden. Dank des Titelgewinns darf Independiente im kommenden Jahr in der Copa Libertadores antreten, dem südamerikanischen Gegenstück zur Champions League.

  • 13.12. Sollte die deutsche Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland ihren Titel erfolgreich verteidigen, erhält jeder Spieler eine Prämie von 350.000 Euro. Im Vergleich mit 2014 wären das jeweils 50.000 Euro mehr. Seinerzeit ließ sich der DFB die erfolgreiche WM-Qualifikation und den Endspielsieg insgesamt 11,16 Millionen Euro kosten. Die Entlohnung wird erneut stark leistungsbezogen sein. Für die Gruppenphase und die Teilnahme am Achtelfinale gibt es keine Prämien. Erst bei Erreichen des Viertelfinales bekommt jeder Spieler 75.000 Euro, für den Halbfinaleinzug 125.000 Euro, für Platz drei 150.000 Euro und 200.000 Euro für die Vorstoß ins Finale am 15. Juli in Moskau.

  • 13.12. Chelsea hat den dritten Platz in der Premier League gefestigt und zu Manchester United aufgeschlossen. Die Londoner siegten souverän mit 3:1 bei Huddersfield Town. Tiemoue Bakayoko (23.), Willian (43.) und Pedro (50.) erzielten die Tore für die Blues, die mit 35 Punkten gleichauf mit United sind. Elf Zähler voran liegt weiter Leader ManCity. Sebastian Prödl kassierte mit Watford hingegen eine 1:2-Niederlage bei Crystal Palace. In London lagen die Gäste dank eines frühen Treffers von Daryl Janmaat (3.) bis zum Finish 1:0 in Front, ehe die Partie nach Gelb-Rot für Tom Cleverley (87.) eine bittere Wende nahm. Stoke City bezog in Burnley eine weitere schmerzhafte Niederlage. Der Treffer zum 1:0-Sieg der Gastgeber fiel in der 89. Minute.

  • 12.12. Gremio Porto Alegre hat als erstes Team das Endspiel der Klub-Weltmeisterschaft erreicht. Die Brasilianer besiegten im Halbfinale CF Pachuca aus Mexiko in Al Ain (VAE) mit 1:0 (0:0) nach Verlängerung. Im Finale am Samstag treffen sie auf den Gewinner des zweiten Halbfinales zwischen Titelverteidiger Real Madrid und dem krassen Außenseiter Al-Jazira Abu Dhabi. Gremio Porto Alegre blieb in einem insgesamt schwachen Spiel 90 Minuten lang weit hinter den Erwartungen zurück. Die spielerisch unterlegenen Mexikaner verteidigten wacker. Den Siegtreffer für den Südamerika-Champion erzielte Everton in der 95. Minute.

  • 12.12. Werder Bremen ist mit dem angeschlagenen Kapitän Zlatko Junuzovic zum Auswärtsspiel zu Bayer Leverkusen gereist. Der Österreicher absolvierte nur eine individuelle Einheit. Ein Einsatz am Mittwoch (20.30 Uhr) sei aber möglich, teilte Werder mit. Junuzovic war beim 2:1-Sieg am Samstag bei Borussia Dortmund wegen muskulärer Probleme vorzeitig ausgewechselt worden.

  • 12.12. Das Urteil gegen Bayerns Franck Ribery wegen eines Beraterstreits samt Millionen-Forderung ist vertagt worden. Weil der Kläger, ein ehemaliger Agent des Stars, wegen mehrerer ausgefallener Flüge aus Brüssel nicht zu der Sitzung erschien, konnte ihn das Gericht in München nicht befragen. Als neuer Termin für die Urteilsverkündung wurde der 16. Jänner bestimmt. Der Berater Bruno Heiderscheid verlangt vom Franzosen eine Provision in Höhe von 3,45 Millionen Euro für einen Vereinswechsel. Grundlage dafür sei ein 2006 abgeschlossener Vertrag. Ribery bestreitet dies und behauptet, Heiderscheid habe seine Unterschrift gefälscht. Sollte sich ergeben, dass Ribery das Papier unterschrieben hat, drohen ihm Konsequenzen wegen einer Falschaussage vor Gericht.

  • 12.12. Der ehemalige Manchester-United-Trainer Louis van Gaal hat kein gutes Haar an der Spielweise der Red Devils unter Nachfolger Jose Mourinho gelassen. "Ich würde lieber City zuschauen als United", wurde der Niederländer im Daily Mirror zitiert. "Ich muss feststellen, dass Mourinho nicht kritisiert wird, obwohl sie den weit langweiligeren Fußball spielen." Van Gaal holte mit United in zwei Jahren nur einen FA-Cup-Titel. Van Gaal, dem ein unattraktiver Spielstil vorgeworfen worden war, stellte nun fest: "Ich habe immer Angriffsfußball gespielt. Nun tun sie das nicht, weil Mourinho so defensiv spielen lässt." Mit dem Portugiesen habe er jedoch kein Problem, betonte er.

  • 12.12. Der ehemalige Porto-Trainer Vitor Pereira ersetzt seinen portugiesischen Landsmann Andre Villas-Boas als Coach des chinesischen Spitzenklubs Shanghai SIPG. Pereira arbeitete als Assistenztrainer von Villas-Boas, als Porto 2011 den Europa-League-Titel holte. Villas-Boas führte die Südchinesen in der abgelaufenen Saison auf Platz zwei. Der Ex-Coach von Chelsea und Tottenham verließ China dann im November. Im kommenden Monat will Villas-Boas die Dakar-Rallye in Angriff nehmen.

  • 11.12. Lazio Rom hat im Kampf um die Topplätze in der Serie A an Boden verloren. Die Römer schlitterten im Spiel der 16. Runde zu Hause gegen Torino in eine 1:3-Niederlage. Sie kassierten damit nicht nur die zweite Niederlage in Folge nach dem 2:3 bei Zulte Waregem in der Europa League am Donnerstag, sondern haben nur eines der jüngsten sechs Pflichtspiele gewonnen. Lazio musste nach einer Roten Karte für Stürmer Ciro Immobile eine Halbzeit lang in Unterzahl agieren. Lazio ist nach wie vor Fünfter mit acht Zählern Rückstand auf Tabellenführer Inter Mailand, hat aber ein Spiel weniger ausgetragen.

Posts anzeigen
Posts schließen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?