Neymar und seine Kollegen verpassten den Sprung an die Spitze.

© APA/AFP/PAU BARRENA

Primera Division
09/21/2016

Barcelona kann Reals Patzer nicht nutzen

Der Meister kommt gegen Atletico ebenso wie die Königlichen zuvor gegen Villarreal nicht über ein 1:1 hinaus.

Real Madrid hat den historischen Fußball-Rekord verpasst. Nach 16 Siegen am Stück in der Primera División kamen die Königlichen am Mittwoch gegen den FC Villarreal nur zu einem 1:1 (0:1). Damit konnte Madrid den FC Barcelona, der im Jahr 2011 ebenfalls 16 Spiele in Serie gewonnen hatte, nicht überholen.

Real blieb somit in der spanischen Eliteliga ungeschlagen. Bruno Soriano hatte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte die Gäste mit einem verwandelten Handelfmeter in Führung gebracht. Nach Ecke von Toni Kroos gelang Sergio Ramos (48.) der Ausgleich. Ramos schaffte damit die Wiedergutmachung, hatte er beim Elfmeter doch den Ball mit dem Arm abgefälscht.

Mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen Atletico Madrid hätte Barca die Tabellenführung übernehmen können. Nach einer Ablöse an der Spitze hatte es am späten Abend in Barcelona auch zunächst ausgeschaut. Der Kroate Ivan Rakitic brachte den Titelverteidiger in der 41. Minute in Front. Nach dem Seitenwechsel der Knick: Zuerst mussten Sergio Busquets und Lionel Messi ausgetauscht werden. Letzterem machten offenbar wieder Leistenprobleme zu schaffen.

Nur eine Minute nachdem Messi den Platz verlassen hatte, kam für Atletico Angel Correa ins Spiel und traf wenige Sekunden später zum Ausgleich.

Durch das Unentschieden liegen die Katalanen als Dritter weiterhin drei Punkte hinter Real, einen Zähler hinter Barca rangiert Atletico an der vierten Stelle.

Ergebnisse & Tabelle