Der jetzige Praesident des FC Kaernten Josef Steindorfer, Vorstand Claudia Haider, der zukuenftige Praesident des Vereins Mario Canori, und die Vorstaende Claudia Schlegel und Alexandra Slama, von links, posieren am Samstag, 21, Aoril 2007 in Klagenfurt anlaesslich der "Praesentation FC Kaernten neu" fuer die Fotografen. (AP Photo/Gert Eggenberger)

© Deleted - 922350

Fußball
07/17/2013

Prozess gegen Ex-FC-Kärnten-Chefs vertagt

Steindorfer und Hafner stehen wegen Abgabenhinterziehung vor Gericht.

Der Prozess gegen den ehemaligen Präsidenten des seit 2008 insolventen Fußballvereins FC Kärnten, Josef Steindorfer, und Ex-Manager Günter Hafner wegen Abgabenhinterziehung am Landesgericht Klagenfurt ist am Mittwoch vertagt worden. Die Angeklagten sollen über eine Firma in Zypern Gehälter an Profifußballer ausgezahlt und das Geld so an der österreichischen Finanzbehörde vorbeigeschleust haben. Details zur Anklage wurden nicht bekannt, da Richter Oliver Kriz noch vor deren Verlesung auf Antrag der Verteidigung die Öffentlichkeit ausgeschlossen hatte.

Dem Vernehmen nach geht es um rund eine Million Euro, die Steindorfer und Hafner der Finanz vorenthalten haben sollen. Die Geschäfte sollen über die ehemals auf Zypern ansässige Firma Powersport Limited abgewickelt worden sein. An dem Unternehmen sollen zahlreiche Kicker des FC Kärnten über mehrere Jahre hinweg Anteile gehalten haben. Die Profis wurden an den finanziellen "Gewinnen" beteiligt. Diese Geldbeträge sollen die Spieler zusätzlich zu ihrem offiziellen Gehalt in Kärnten kassiert haben.

Wann der Prozess fortgesetzt wird, war vorerst nicht bekannt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.