Sport | Fußball
06.11.2015

Fußball-Star Ribery fordert von CNN hohe Entschädigung

Der TV-Sender verwendete ein Bild des Franzosen für den Artikel über einen Todesfall.

Der französische Fußball-Star Franck Ribery fordert wegen der Verwendung seines Fotos in einem Bericht über einen Todesfall vom US-Nachrichtensender CNN eine Entschädigung in Millionenhöhe. Die CNN-Website habe einen Artikel über eine Frau, die in einer Kältekammer ums Leben gekommen war, mit einem Foto Riberys in einer solchen Kältekammer illustriert, bemängelte dessen Anwalt Carlo Alberto Brusa.

Der Sender solle daher mindestens 1,5 Millionen Dollar (1,38 Millionen Euro) Schmerzensgeld zahlen. Die Verknüpfung des Fotos mit dem Tod einer fremden Frau - die 24-Jährige war in Nevada ums Leben gekommen - stelle eine "vollständige Verletzung der Persönlichkeitsrechte und des Rechts am eigenen Bild" dar.

CNN müsse Ribery und seine Familie für die Folgen dieser "morbiden Veröffentlichung" und die Reaktionen darauf entschädigen, erklärte der Anwalt. Brusa bot dem US-Sender eine außergerichtliche Einigung an, anderenfalls werde sein Mandant die französische Justiz einschalten.