Sport | Fußball 20.03.2016

Barça lässt gegen Villarreal Punkte liegen

Ein ungewohntes Bild: Lionel Messi senkt den Kopf, der Gegner jubelt. © Bild: APA/AFP/JOSE JORDAN

Der spanische Spitzenreiter kommt trotz einer 2:0-Führung nicht über ein 2:2 hinaus.

Der FC Barcelona ist auf dem Weg zum Titelgewinn in der spanischen Fußball-Liga leicht gebremst worden. Nach der 1:2-Niederlage des Rivalen Atlético Madrid beim Außenseiter Sporting Gijon mussten sich die Katalanen am Sonntag bei Rapids Europa-League-Gruppengegner Villarreal mit einem 2:2 begnügen. Der Meister und Champions-League-Sieger gab nach dem Wechsel einen 2:0-Vorsprung aus der Hand.

Ivan Rakitic hatte Barca in der 20. Minute in Führung gebracht. Neymar erhöhte durch einen umstrittenen Foulelfmeter (42.) auf 2:0. Nach dem Wechsel verkürzte Cedric Bakambu (57.) für Villarreal auf 1:2. Der Ausgleich fiel durch ein Eigentor des Barca-Verteidigers Jeremy Mathieu (63.)

Dennoch bedeutet der Punktgewinn in der Fremde einen Erfolg für Barca: Alle anderen Spitzenteams der Primera Division hatten in dieser Saison ihre Spiele beim Tabellenvierten verloren. Die Katalanen sind nunmehr seit 39 Pflichtspielen hintereinander ohne Niederlage. Mit 76 Punkten baute Barca seinen Vorsprung vor Atletico (67) auf neun Zähler aus. Real Madrid (63) empfing am Sonntagabend noch FC Sevilla.

Primera: Ergebnisse, Tabelle

( Agenturen , mod ) Erstellt am 20.03.2016