Sport | Fußball
18.04.2017

Die Möwen fliegen wieder in der Premier League

Brighton & Hove Albion ist nach 34 Jahren wieder im Oberhaus.

Drei Runden vor Schluss steht bereits der erste Aufsteiger in die Premier League fest. Mit Brighton & Hove Albion kehrt ein Team ins Oberhaus zurück, das zuletzt vor 34 Jahren in der höchsten Spielklasse am Ball war.

Die Seagulls (Möwen), wie der Verein aus dem südenglischen Seebad Brighton genannt wird, fixierten mit einem 2:1 gegen Wigan Athletic vorzeitig den Aufstieg, der sich bereits abgezeichnet hatte. Denn in den vergangenen vier Jahren war Brighton & Hove Albion gleich drei Mal in der Relegation gescheitert.

Zuvor hatte der Klub freilich eine lange Durststrecke hinter sich. 1997 drohte Brighton & Hove Albion sogar der Absturz in die sportliche Bedeutungslosigkeit. Erst in der letzten Runde konnte damals der Abstieg in die fünfte Liga abgewendet werden. Der Aufstieg in die zweite Liga liegt erst sechs Jahre zurück, und noch in der Saison 2014/’15 konnte der Abstieg nur mit Mühe vermieden werden.

Brighton hatte von 1979 bis 1983 in der damals erstklassigen First Division gespielt. Im Jahr des Abstiegs erreichten die Möwen damals zudem das FA-Cup-Finale, unterlagen dort jedoch Manchester United.

Große Chancen auf den zweiten direkten Aufstiegsplatz ins Oberhaus hat Newcastle United: Das Traditionsteam liegt sechs Punkte vor einem Relegationsplatz.