Sport | Fußball
15.02.2018

Schöpf verlängert bei Schalke bis 2021

Der ursprüngliche Kontrakt des ÖFB-Teamspielers beim deutschen Bundesligisten wäre bis 2019 gelaufen.

Alessandro Schöpf hat seinen Vertrag beim FC Schalke 04 vorzeitig bis 2021 verlängert. Der ursprüngliche Kontrakt des ÖFB-Teamspielers beim deutschen Bundesligisten wäre bis 2019 gelaufen. Schöpf war im Jänner 2016 für fünf Millionen Euro vom 1. FC Nürnberg zu den "Königsblauen" gewechselt, wo er es seither auf neun Tore und fünf Assists in 49 Liga-Partien brachte.

Schalke-Coach Domenico Tedesco, der den 24-jährigen Offensivspieler zuletzt als Sechser einsetzte, war voll des Lobes für den Tiroler. "Wir haben mit Schöpfi einen Spieler, der sehr komplett ist. Er brennt, zu spielen - egal auf welcher Position. Er ist mutig und menschlich tipptopp. Er ist ein klarer, intelligenter junger Mann. Wir sind froh, ihn binden zu können."

Auch Schöpf war die Zufriedenheit über sein neues Arbeitspapier deutlich anzumerken. "Ich freue mich, weiter ein Teil vom FC Schalke 04 zu sein und hoffe auf viele tolle Momente auf Schalke. Ich bin stolz, das königsblaue Wappen auf der Brust zu tragen", wurde Österreichs einziger EURO-2016-Torschütze auf dem Twitter-Account der Gelsenkirchener zitiert.