Mario Gomez ist wieder begehrt.

© APA/AFP/VINCENZO PINTO

Transfersommer
08/03/2016

Dortmund und Barcelona wollen Mario Gomez

Der deutsche Teamspieler will aufgrund der politisch angespannten Situation in der Türkei nicht zu Besiktas zurückkehren.

Besiktas Istanbul sieht nach dem Abschied von Mario Gomez kaum noch Hoffnung auf eine Kehrtwende des Top-Torjägers. „Dass Gomez kommt, sieht eher schwierig aus. Es gibt sehr ernste Angebote von Borussia Dortmund und Barcelona“, sagte ein Sprecher des türkischen Fußballmeisters der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Der deutsche Teamspieler hatte erklärt, aufgrund der politisch angespannten Situation in der Türkei nicht zu Besiktas zurückkehren zu wollen.

In der vergangenen Saison war der 31-Jährige von Fiorentina in die Türkei ausgeliehen und wurde mit 26 Liga-Treffern ein Garant für den Meistertitel. Auch in Florenz will Gomez wohl nicht bleiben, er soll seinen Vertrag auflösen wollen. Als mögliches Ziel wurde zuletzt neben Borussia Dortmund und dem FC Barcelona auch der Londoner Premier-League-Klub West Ham United gehandelt. „Ich habe heute Morgen mit Slaven Bilic gesprochen. Er hat mir gesagt, dass sie kein Interesse an Gomez haben“, sagte indes der Besiktas-Sprecher am Dienstag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.