Eine Partie El Salvadors gegen Mexiko soll manipuliert worden sein.

© Deleted - 1781445

Fußball
09/21/2013

Lebenslange Sperren für 14 Teamspieler in El Salvador

Insgesamt sollen vier Spiele - darunter auch Länderspiele - geschoben worden sein.

Der Fußballverband von El Salvador hat 14 aktuelle oder ehemalige Nationalspieler wegen unerlaubter Spielabsprachen lebenslang gesperrt. Drei weitere Akteure erhielten mehrmonatige Sperren, sieben Ermittlungsverfahren laufen noch. "Wir hoffen, dass der Fall das sportliche Gewissen stärkt, um die Manipulation von Spielen künftig zu verhindern", sagte Verbandschef Carlos Mendez am Freitag. Das Nationalteam bleibe dennoch bestehen.

Ende August hatten Polizei und Staatsanwaltschaft die Wohnungen mehrerer Verdächtiger durchsucht und Beweismaterial sichergestellt. Insgesamt sollen vier Spiele geschoben worden sein: Die Partie El Salvadors gegen die USA im Februar 2010, gegen den Klub DC United, gegen Mexiko im Juli 2012 und gegen Paraguay im Februar 2013. Alle Duelle hatte die salvadorianische Nationalmannschaft verloren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.