Messi (li.) hat die nächste Bestmarke geknackt.

© REUTERS/MICHAEL KOOREN

Champions League
11/05/2014

Messi stellt Rauls Torrekord ein

Der Barcelona-Star hält nach seinem Doppelpack in Amsterdam bei 71 Toren. Bayern spaziert ins Achtelfinale.

Lange hat es gedauert. Am Mittwochabend war es so weit. Lionel Messi knackte die nächste Bestmarke. In der Champions League gegen Ajax Amsterdam traf der 1,69-Meter kleine Argentinier zwei Mal. Es waren seine Treffer 70 und 71, damit stellte er den Champions-League-Rekord von Raúl ein. Der Spanier erzielte 66 Treffer für Real Madrid, 5 für Schalke. Messi schenkte alle 71 Treffer seinem FC Barcelona. 59 Mal traf er mit dem linken Fuß, 8 Mal mit dem rechten, 4 Mal mit dem Kopf. Und dabei kann da noch so viel kommen. Lionel Messi ist gerade einmal 27 Jahre alt.

Nach zwei Niederlagen in Serie in der Primera Division waren die Katalanen hart kritisiert worden, groß war der Druck vor dem Auftritt in Amsterdam. Trainer Luis Enrique nahm einige Änderungen vor, brachte etwa Torhüter Marc-Andre ter Stegen zum Einsatz, ebenso Innenverteidiger Barta. Doch die Verunsicherung blieb, Ajax dominierte, Ter Stegen musste sich auszeichnen.

Messi im Mittelpunkt

Doch mit der ersten Chance ging Barcelona in Führung, Ajax-Tormann Jasper Cillessen verschätzte sich im Duell mit Barta, der kleine Messi setzte sich im Kopfballduell durch und nickte aus kurzer Distanz ein (36.).

Tor Nummer 70.

Auch bei der nächsten wichtigen Szene war Messi beteiligt. Der Stürmer tankte sich durch, Verteidiger Joel Veltman wusste sich nur mit einem Foul zu helfen – und ging mit Gelb-Rot unter die Dusche (71.).

Erstmals konnte der FC Barcelona international mit dem Traum-Sturm Suárez – MessiNeymar antreten. Denn vier Monate lang war Suárez nach seiner Beißattacke gegen Giorgio Chiellini bei der WM gesperrt gewesen. Gestern betrat der Neo-Barca-Spieler erstmals seit dem Skandal wieder die internationale Fußballbühne.

Doch Neymar wurde ausgewechselt, Suárez blieb farblos. Messi hingegen stand wieder im Mittelpunkt. Pedro zog links auf, brachte den Ball flach zur Mitte – Messi traf und ließ sich zu seinem Rekordtreffer gratulieren.

Tor Nummer 71 (76.).

Tor Nummer 72? Dieses verhinderte Ajax-Tormann Cillessen in den letzten Minuten gleich zwei Mal. Doch eine Fortsetzung folgt bestimmt.

Barcelona ist in Gruppe F ebenso fix aufgestiegen wie Paris Saint Germain nach einem 1:0-Heimsieg gegen Apoel Nikosia.

Fuchs im Einsatz

In Lissabon durfte der Österreicher Christian Fuchs wieder einmal für Schalke spielen, ein Erfolgserlebnis blieb aber aus. Sporting gewann 4:2, Fuchs machte beim Gegentreffer zum 3:1 keine sehr gute Figur.

Chelsea kam in Maribor nicht über ein 1:1 hinaus, führt aber dennoch in Gruppe G vor Schalke.

4. Runde

Gruppe E:

Manchester City - ZSKA Moskau 1:2 (1:2)
Tore: Y. Toure (8.) bzw. Doumbia (2., 34.)
Rote Karte: Toure (82.)
Gelb-Rot: Fernandinho (70./beide Manchester)

Bayern München - AS Roma 2:0 (1:0)
Tore: Ribery (38.), Götze (64.)
Bayern: Alaba bis 81.

Gruppe F:

Paris St. Germain - APOEL Nikosia 1:0 (1:0)
Tor: Cavani (2.)

Ajax Amsterdam - FC Barcelona 0:2 (0:1)
Tore: Messi (36., 76.)
Gelb-Rot: Veltman (71./Ajax)

Gruppe G:

Sporting Lissabon - FC Schalke 04 4:2 (1:1)
Tore: Sarr (26.), Jefferson (52.), Nani (72.), Slimani (91.) bzw. Slimani (17./Eigentor), Aogo (88.)
Schalke: Fuchs bis 78., Gelbe Karte

NK Maribor - Chelsea 1:1 (0:0)
Tore: Ibraimi (50.) bzw. Matic (73.)
Anm.: Hazard (85./Chelsea) verschoss Elfmeter

Gruppe H:

Schachtar Donezk - BATE Borisow 5:0 (1:0)
Tore: Srna (19.), Teixeira (48.), Adriano (58./Elfmeter, 83., 93.)
Gelb-Rot: Khagush (45.+3/Borisow)

Athletic Bilbao - FC Porto 0:2 (0:0)
Tore: Martinez (56.), Brahimi (73.)
Anmerkung: Martinez (Porto) verschoss einen Elfmeter (42.)

Zu allen Tabellen

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.