Der Ungar Viktor Kassai ist selbstverständlich mit von der Partie.

© REUTERS/Russell Cheyne

Fußball
12/15/2015

Kein österreichischer Schiedsrichter bei EM 2016

Die UEFA nominierte 18 Schiedsrichter für die Europameisterschaft.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat am Dienstag die achtzehn Schiedsrichter der EM-Endrunde 2016 in Frankreich bekanntgegeben. Das auf 24 Teams aufgestockte Turnier findet von 10. Juni bis 10. Juli statt, 51 Partien gehen über die Bühne.

Während sich Österreichs Kicker souverän für das Turnier qualifiziert haben, befindet sich kein heimischer Unparteiischer unter den Nominierten. Als bisher letzter rot-weiß-roter Schiedsrichter bei einer WM- oder EM-Endrunde pfiff Konrad Plautz zwei Partien der Heim-EM 2008.

Die Schiedsrichter der EM 2016:

Martin Atkinson (England), Pavel Kralovec (Tschechien), Felix Brych (Deutschland), Björn Kuipers (Niederlande), Cüneyt Cakir (Türkei), Szymon Marciniak (Polen), Mark Clattenburg (England), Milorad Mazic (Serbien), William Collum (Schottland), Svein Moen (Norwegen), Jonas Eriksson (Schweden), Nicola Rizzoli (Italien), Ovidiu Hategan (Rumänien), Damir Skomina (Slowenien), Sergej Karasew (Russland), Clement Turpin (Frankreich), Viktor Kassai (Ungarn), Carlos Velasco Carballo (Spanien)

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.