Sport | Fußball
12.06.2017

Iran als drittes Team für WM 2018 qualifiziert

Die Iraner liegen nach acht Runden unangefochten an der Tabellenspitze der Asien-Gruppe A.

Der Iran hat sich als dritte Mannschaft nach Gastgeber Russland und Rekord-Weltmeister Brasilien für die Fußball-WM 2018 qualifiziert. Das iranische Nationalteam gewann am Montag in Teheran gegen Usbekistan mit 2:0 (1:0), Sardar Azmoun (23.) und Mehdi Taremi (88.) erzielten die Tore. Damit ist der Iran nicht mehr aus den Top zwei der Gruppe A der Asien-Qualifikation zu verdrängen.

Die Iraner liegen nach acht Runden mit sechs Siegen und zwei Remis unangefochten an der Tabellenspitze. Die Mannschaft des portugiesischen Teamchefs Carlos Queiroz ließ in allen acht Begegnungen keinen Gegentreffer zu. Es ist die fünfte WM-Teilnahme des Iran, bei den bisherigen vier Anläufen (1978, 1998, 2006 und 2014) war jeweils nach der Gruppenphase Endstation.

Ozeanien: Salomonen im Play-off gegen Neuseeland

Die Salomonen haben sich in der WM-Quali Ozeaniens den Gruppensieg und damit ein Play-off-Duell mit Neuseeland gesichert. Die Salomonen feierten einen 2:1-Sieg in Papua-Neuguinea und holten den noch nötigen Punkt, um ihre Gruppe als Erster abzuschließen. Im September kommt es zu den Spielen gegen Neuseeland, das die andere Gruppe der Ozeanien-Quali für sich entschieden hatte.

Wer sich in diesen Partien durchsetzt, spielt in den Play-offs gegen den Südamerika-Fünften um ein Ticket für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.