Sport | Fußball
29.11.2017

Französischer Erstligist ließ Spieler vor Stadion sitzen

"Ich ging hinaus aus dem Stadion und der Bus war nicht mehr da", jammerte Caen-"Opfer" Ismael Diomande.

Caen hat beim Auswärtsspiel in Strasbourg einen Punkt gewonnen, aber auch einen Spieler verloren. Nein, der Mittelfeldspieler Ismael Diomande verletzte sich nicht beim 0:0. Sein Team vergaß einfach, ihn vom Stade de la Meinau, der Spielstätte des derzeitigen Tabellen-16. der französischen Ligue 1, zum Flughafen in Strasbourg mitzunehmen.

"Ich ging hinaus aus dem Stadion und der Bus war nicht mehr da", beklagte sich der Ivorer und betonte, dass er nicht in Panik verfiel. "Zum Glück nahmen sie den Flug nicht ohne mich. Ich warte, ich denke, sie werden mich am Flughafen abholen. Das ist ja verrückt!", sagte der 25-Jährige dem französischen Hörfunksender RMC.

Französischen Medienberichten zufolge blieb Diomande in den Katakomben stehen, um mit einem Gegenspieler zu plaudern und erschien deshalb zu spät zum vereinbarten Treffen vor dem Stadion.