Motta (li.) und Brandao gerieten schon während des Spiels aneinander.

© Deleted - 1452432

Frankreich
08/18/2014

Nasenbruch im Kabinengang

Nach dem Match zwischen PSG und Bastia gab es einen Kopfstoß und eine blutige Nase.

Böse Zungen behaupten, der Italiener Thiago Motta sei für seine "dreckige" Spielweise bekannt. Dennoch: Das, was ihm nach dem Match der französischen Ligue 1 wiederfuhr, darf nicht die Antwort darauf sein. Nach der Partie seines Klubs Paris St. Germain gegen den SC Bastia, die der Meister 2:0 gewann, kam es zu einem Zwischenfall auf dem Weg in die Kabinen. Dabei verletzte Bastia-Stürmer Brandao seinen Gegenspieler Motta mit einem Kopfstoß im Gesicht. Der gebürtige Brasilianer, der in seiner Karriere unter anderem auch für Barcelona und Inter Mailand spielte, erlitt dabei einen Nasenbeinbruch.

Ein Video aus dem Kabinengang zeigt, wie Brandao auf Motta wartet, sich ihm nähert und ihn mit dem Kopf verletzt. Danach rannte er in die Kabine, Motta versuchte ihn mit blutender Nase vergeblich einzuholen und musste anschließend von Teamkollegen erst einmal beruhigt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.