Sport | Fußball
05.09.2017

Englands Alli: Mittelfinger war Scherz unter Teamkollegen

"Sie haben eine merkwürdige Art zu kommunizieren", sagt Teamchef Southgate über seine Schützlinge.

Jungstar Dele Alli hat bei Englands Sieg im WM-Quali-Spiel gegen die Slowakei für mediale Aufregung gesorgt. Der schon in der Vergangenheit mit Undiszipliniertheiten aufgefallenen Tottenham-Profi zeigte nach einem nicht gepfiffenen Foul die Mittelfinger-Geste. Die Szene wurde nicht geahndet, auf TV-Bildern aber eingefangen. Alli betonte danach, dass dies ein Scherz unter Teamkollegen gewesen sei.

"Nur um klarzustellen, die Geste war ein Scherz zwischen mir und meinem guten Freund Kyle Walker", schrieb Alli nach dem 2:1 am Montagabend auf Twitter. Zuvor wurde gemutmaßt, dass der 21-Jährige in Richtung des französischen Referees Clement Turpin gedeutet hatte. Die FIFA wollte erst den Schiedsrichterbericht abwarten.

Englands Teamchef Gareth Southgate verteidigte das Duo Alli und Walker: "Sie haben eine merkwürdige Art zu kommunizieren."