Sergio Jadue (Mi.) trat zurück und reiste in die USA.

© Deleted - 994467

WERBUNG

Chiles Fußballverbands-Boss wird FBI-Informant

Sergio Jadue soll Einblicke in den Korruptionsskandal des südamerikanischen Kontinentalverbandes gewähren.

11/18/2015, 03:27 PM

Sergio Jadue ist als Präsident des chilenischen Fußball-Verbands zurückgetreten und dient der US-Bundespolizei FBI als Informant. Das berichteten lokale Medien am Mittwoch. Die chilenische Polizei hat Jadue am vergangenen Freitag vorgeladen, um Auskunft in ihren Ermittlungen betreffend Auszahlung von Gehältern zu erhalten.

Laut der Tageszeitung La Tercera hat Jadue Dienstagnacht unter Polizeieskorte und Blitzlicht der Fotografen ein Flugzeug nach New York bestiegen. Die Zeitung El Mercurio zitierte einen anonymen Funktionär des Fußball-Verbands mit den Worten: "Das ist kein Urlaub. Jadue reist als beschützter Informant der US-Justiz." Jadue soll erst im Mai kommenden Jahres wieder nach Chile zurückkehren.

Der südamerikanische Kontinentalverband CONMEBOL ist so wie der Fußball-Weltverband FIFA in einen tiefgreifenden Korruptionsskandal verwickelt. Mehrere hochrangige CONMEBOL-Funktionäre stehen unter Korruptionsverdacht, dem das FBI nachgeht.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Chiles Fußballverbands-Boss wird FBI-Informant | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat