Sport | Fußball
26.09.2017

Athen-Experte Canadi warnt vor Austrias Gegner

Die Violetten treten Donnerstag in Athen an, der Ex-Rapid-Coach ist seit drei Monaten in der Stadt tätig.

Damir Canadi werkt seit drei Monaten als Betreuer von Atromitos in Athen. Am Wochenende gelang der erste Erfolg in der Liga, insgesamt ist der Wiener mit seinem Neo-Klub in bisher sechs Saisonspielen ungeschlagen. Am Donnerstag wird er beim Europa-League-Auswärtsauftritt der Austria bei AEK Athen im Stadion weilen.

Auf die Austrianer wartet laut Ansicht von Canadi ein schwerer Gang gegen den aktuellen Spitzenreiter der Super League. "AEK ist individuell mit starken Spielern bestückt", sagt der ehemalige Rapid-Chefcoach. Ein herausragender Akteur sei Kapitän Petros Mantalos. Der Mittelfeldmann erzielte beim 3:2 im Schlager gegen Meister Olympiakos Piräus den Siegestreffer. "AEK wird versuchen, über Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren. Doch auch die Austria hat Qualitäten, wenn ihr Umschaltspiel greift", sagt Canadi.

Atromitos hatte in dieser Saison noch nicht das Vergnügen, sich mit AEK zu messen. Mit einem 3:0 gegen Lamia gelang am Samstag der erste Ligaerfolg nach zuvor vier Unentschieden.

Athen ist für Canadi die zweite Auslandsstation als Betreuer. 2008/2009 arbeitete er als Assistent von Raschid Rachimow bei Lok Moskau in Russland.