Sport | Fußball
14.03.2014

Anelka verlässt West Bromwich

Nach seinem Torjubel mit dem umstrittenen Quenelle-Gruß war der Franzose zuletzt gesperrt.

Für den französischen Fußball-Star Nicolas Anelka ist das Gastspiel beim englischen Premier-League-Verein West Bromwich in Folge seiner aktuellen Fünf-Spiele-Sperre beendet. Der Ex-Nationalstürmer teilte am Freitag auf seinem Twitter-Account mit, dass er den Klub "mit sofortiger Wirkung" verlassen werde.

Ihm sei angeboten worden, wieder am Training teilzunehmen. Dies aber unter bestimmten Bedingungen, die er nicht akzeptieren könne. Der 34-Jährige, der erst im Sommer 2013 nach England gewechselt war, hatte am 28. Dezember beim 3:3 auswärts gegen West Ham United einen Treffer mit dem Quenelle-Gruß des umstrittenen Komikers Dieudonne gefeiert.

Die Geste gilt in Frankreich als "verdeckter" oder "umgekehrter Nazi-Gruß". Neben seiner Sperre hatte er eine Geldstrafe in Höhe von 80.000 Pfund (97.000 Euro) erhalten. Anelka hatte erklärt, der spezielle Torjubel sei bloß eine Widmung für seinen Freund Dieudonne gewesen. Dennoch war er für fünf Spiele gesperrt worden.