Sport | Fußball
29.04.2017

Klein-Siegestor zum 3:2 von Stuttgart in Nürnberg

Der Karlsruher SC mit Erwin Hoffer steht nach einem Heim-1:3 gegen Kaiserslautern als Absteiger fest.

Der VfB Stuttgart hat in der zweiten deutschen Bundesliga dank Florian Klein einen großen Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Der österreichische Verteidiger schoss den Tabellenführer am Samstag auswärts gegen den 1. FC Nürnberg mit seinem Treffer in der Nachspielzeit zum 3:2-Sieg. Der Karlsruher SC mit Erwin Hoffer steht indes nach einem Heim-1:3 gegen Kaiserslautern als Absteiger fest.

Stuttgart holte in Nürnberg einen Zweitore-Pausenrückstand auf. Simon Terodde (47. Foulelfmeter), Daniel Ginczek (50.) und der eingewechselte Klein (91.) aus kurzer Distanz mit seinem ersten Saisontor sorgten noch für den vierten Sieg der Schwaben in Serie. Der VfB führt vor den Sonntag-Spielen jeweils sechs Punkte vor den ersten Verfolgern Braunschweig und Hannover.

31. Runde:

Freitag, 28.04.2017

FC St. Pauli - FC Heidenheim

3:0

Heidenheim: Rasner bis 74.

VfL Bochum - SG Dynamo Dresden

4:2

Bochum: ohne Wydra und Stöger (verletzt)

1. FC Union Berlin - SV Sandhausen

2:1

Union: Trimmel spielte durch, Hosiner bis 70. (Tor zum 1:0/34.), Pogatetz Ersatz; Sandhausen: Knaller im Tor, Kulovits bis 84.

Samstag, 29.04.2017

1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart

2:3

Nürnberg: Margreitter nicht im Kader (private Gründe); Stuttgart: Klein ab 71., Tor: 91.

Karlsruher SC - 1. FC Kaiserslautern

1:3

Karlsruhe: Hoffer ab 70., Salahi nicht im Kader; Kaiserlautern: Mwene, Vucur spielten durch

DSC Arminia Bielefeld - Greuther Fürth

1:1

Bielefeld: Prietl spielte durch; Fürth: Gugganig, Derflinger auf der Bank, Zulj nicht im Kader (verletzt)

Sonntag, 30.04.2017

Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf

13.30

1860 München - Eintracht Braunschweig

13.30

FC Erzgebirge Aue - FC Würzburger Kickers

13.30

Tabelle:

1.

VfB Stuttgart

31

19

6

6

56:35

21

63

2.

Eintracht Braunschweig

30

16

9

5

44:28

16

57

3.

Hannover 96

30

16

9

5

46:31

15

57

4.

1. FC Union Berlin

31

17

6

8

48:34

14

57

5.

SG Dynamo Dresden

31

12

10

9

47:40

7

46

6.

Greuther Fürth

31

12

8

11

31:36

-5

44

7.

FC Heidenheim

31

10

10

11

40:36

4

40

8.

VfL Bochum

31

9

13

9

38:42

-4

40

9.

1. FC Nürnberg

31

11

6

14

43:48

-5

39

10.

SV Sandhausen

31

9

11

11

39:34

5

38

11.

FC St. Pauli

31

10

8

13

33:32

1

38

12.

1. FC Kaiserslautern

31

9

11

11

27:30

-3

38

13.

Fortuna Düsseldorf

30

8

11

11

32:35

-3

35

14.

FC Würzburger Kickers

30

7

12

11

29:32

-3

33

15.

1860 München

30

9

6

15

33:41

-8

33

16.

FC Erzgebirge Aue

30

8

9

13

33:47

-14

33

17.

DSC Arminia Bielefeld

31

7

11

13

42:52

-10

32

18.

Karlsruher SC*

31

4

10

17

22:50

-28

22

*=Absteiger