Sport | Fußball 12.12.2011

Für Novota war schon Weihnachten

Der verletzte Rapid-Goalie gewann bei der Tombola auf der Klub-Weihnachtsfeier den Hauptpreis.

Jan Novota zählt mit seiner schweren Gesichtsverletzung zu den Pechvögeln der Herbstsaison. Bei der traditionell aufwendigen und ausverkauften Weihnachtsfeier mit 1700 Fans in der Vösendorfer Pyramide hatte der slowakische Goalie Glück. Er gewann bei der Tombola mit mehreren Tausend verkauften Losen den Hauptpreis im Wert von 4700 Euro. "Ich habe selten jemanden erlebt, der sich so gefreut hat", erzählt Andy Marek, der die über fünfstündige Show mit Kabarettist Andreas Vitasek, Sängerin Christine Hödl ("Große Chance"-Siegerin), Stimmenimitator Alex Kristan und "Wetten, dass ..?"-Block mit den Rapid-Spielern als Sänger organisierte und moderierte.

Über 20.000 verfolgten via Internet-Stream auch den makellosen Live-Gesang von Peter Schöttel mit "Hello again". Der Trainer hatte bei seinem Abschied als Sportmanager vor fünf Jahren versprochen, bei einer Rückkehr das Lied von Howard Carpendale zum Besten zu geben.

Am Donnerstag wird in der Südtribüne des Hanappi-Stadions das Rapid-Museum "Rapideum" eröffnet. Marek bittet die Fans, ausnahmsweise nicht zu zahlreich zu erscheinen: "Sonst sind wir überfüllt, weil wir mit einer Verweildauer von 30 Minuten rechnen."

( Kurier ) Erstellt am 12.12.2011