Lionel Messi verwandelte einen Foulelfmeter.

© undefined

Fußball
01/09/2015

Fünf Barca-Tore als Spannungslöser

Nach dem Krach zwischen Messi und Trainer Luis Enrique sorgen die Katalanen wieder mit Toren für Aufsehen.

Dank eines klaren Heimsiegs ist dem FC Barcelona der Einzug ins Viertelfinale des spanischen Cups kaum noch zu nehmen. Die Katalanen gewannen am Donnerstagabend ihr Hinspiel in der Runde der besten 16 gegen Elche mit 5:0 (3:0). Im zweiten Cup-Match des Tages siegte der FC Sevilla in Granada 2:1 (1:0).

Binnen elf Minuten sorgten Neymar (34.), Luis Suarez (39.) und der vierfache Weltfußballer Lionel Messi (45./Foulelfer) am Donnerstagabend bereits vor der Pause für eine komfortable "Barca"-Führung. Jordi Alba (54.) und Neymar (57.) trafen vor nur 27.099 Zuschauern in der zweiten Hälfte. Das Rückspiel in der Copa del Rey findet am kommenden Donnerstag statt.

"Tore gegen die Spannungen", schrieb die Sportzeitung Marca in ihrer Onlineausgabe angesichts der jüngsten Berichte über Differenzen von Superstar Messi und Trainer Luis Enrique. Zudem waren nach der 0:1-Liganiederlage bei Real Sociedad San Sebastian zum Jahresauftakt die Verträge von Sportdirektor Andoni Zubizarreta und dessen Assistent Carles Puyol aufgelöst worden.

Achtelfinal-Ergebnisse

FC Barcelona - Elche 5:0
Granada - FC Sevilla 1:2

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.