Sport | Fußball
21.01.2012

Fuchs siegt im Österreicher-Duell

Schalke schlägt Stuttgart, Djuricin und Holzhauser feiern ihr Bundesliga-Debüt.

Christian Fuchs feierte mit Schalke 04 einen Rückrundenauftakt nach Maß. Schalke startete mit einem souveränen 3:1-Sieg gegen Stuttgart ins neue Jahr.

Die Treffer für Schalke erzielten Matip (3.) und Papadopoulos (57.) jeweils nach Eckbällen sowie Draxler (80.) nach einer sehenswerten Kombination. Fuchs wurde in der 8. Minute um einen Assist gebracht - seinen Freistoß vermochte Stuttgart-Goalie Ulreich nicht zu bändigen und Huntelaar staubte ab, doch Schiedsrichter Brych gab das Tor fälschlicherweise wegen Abseits nicht. In der 71. Minute verhinderte Fuchs mit letztem Einsatz auf der Linie ein Eigentor von Papadopoulos.

Fuchs bekam es auf seiner linken Seite vor allem mit Martin Harnik zu tun und hatte den Stuttgarter bestens im Griff. Nach einer farblosen Darbietung wurde der 24-Jährige in der 62. Minute ausgetauscht. Seinem Ersatzmann Okazaki gelang in der 87. Minute der Ehrentreffer für die Schwaben.

Grund zur Freude hatte trotz der Niederlage der Stuttgarter Raphael Holzhauser. Der 18-jährige Niederösterreicher wurde von Stuttgarts Trainer Bruno Labbadia in der 85. Minute ins Spiel gebracht und feierte damit sein Bundesliga-Debüt.

Marco Djuricin, Holzhausers Freund aus gemeinsamen Rapid-Nachwuchszeiten, konnte sich schon wenige Minuten zuvor über seinen ersten Einsatz in der Eliteliga freuen. Der 19-jährige Wiener wurde von Trainer Michael Skibbe bei der 0:2-Niederlage von Hertha BSC in Nürnberg in der 76. Minute eingewechselt.

Royer in Startelf

Über eine Premiere durfte sich auch Daniel Royer freuen. Der Ex-Rieder stand erstmals seit seinem Wechsel zu Hannover im Sommer in einem Liga-Match in der Startformation und wurde beim 0:0 auswärts gegen 1899 Hoffenheim in der 68. Minute ausgetauscht.

Davor hatte der Steirer in der 55. und 66. Minute gute Möglichkeiten vergeben. Emanuel Pogatetz spielte bei den Gästen durch, Goalie Samuel Radlinger saß auf der Bank. Der vor einem Wechsel zu 1860 München stehende Andreas Ibertsberger schien nicht im Hoffenheimer Kader auf.

Der VfL Wolfsburg setzte sich durch ein 1:0 vor eigenem Publikum gegen den 1. FC Köln im Mittelfeld fest, das Kellerduell zwischen dem SC Freiburg und dem FC Augsburg endete mit einem 1:0 für die Gastgeber, womit die Augsburger neuer Tabellenletzter sind.

Weiterführende Links