Sport | Fußball
25.06.2017

"FourFourTwo": Hasenhüttl unter besten Trainern der Welt

Der Österreicher landet im Ranking des englischen Fachmagazins "FourFourTwo" auf dem 25. Rang.

Die starke Saison, die RB Leipzig gespielt hat, wurde bei Fußballinteressierten weltweit wahrgenommen. Der Red-Bull-Klub, der aus der zweiten Liga auf den zweiten Tabellenplatz hinter Serienmeister Bayern München durchmarschierte, hinterließ einen guten Eindruck auch bei den Journalisten des englischen Fachmagazins FourFourTwo.

In der jährlichen Wahl der besten 50 Trainer weltweit zollten sie auch dem österreichischen Leipzig-Trainer Ralph Hasenhüttl Respekt. Den 49-Jährigen stuften sie im Ranking auf den 25. Platz ein. Der gebürtige Grazer landete somit vor einigen Trainergrößen wie Arsenal-Coach Arsene Wenger (31.) oder Ex-Dortmund-Trainer Thomas Tuchel (34.).

In der Begründung wird Hasenhüttl für seine offensive Spielweise gelobt. Er habe bewiesen, dass er sich weiterentwickelt hat, hatte er doch bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Ingolstadt auf eine kompakte Defensive und schnelle Konter gesetzt. "Der Österreicher hat bisher bei allen seinen Klubs Wunder vollbracht", schreibt FourFourTwo.

Zum besten Trainer wurde übrigens Antonio Conte ( Chelsea) vor Zinedine Zidane (Real) und Massimiliano Allegri (Juventus) gewählt.