© APA/EPA/MANUEL DE ALMEIDA

Europa-League-Play-off
08/28/2015

Altachs Europacupabenteuer ist vorbei

Ein torloses Unentschieden bei Belenenses ist für die Vorarlberger zu wenig.

Altach ist dafür bekannt, taktisch flexibel agieren und Gegner überraschen zu können. Nachdem zuletzt vermehrt mit einer 4-4-2-Formation gespielt worden war, packten die Vorarlberger in Lissabon jenes 5-4-1 aus, mit dem man im Frühjahr der Vorsaison große Gegner in der Liga zur Verzweiflung gebracht und sich selbst auf Platz drei katapultiert hatte. „Canadi-Catenaccio“ wird diese Variante bei den Altachern genannt.

Der Trainer bot im Rückspiel gegen Belenenses Alex Pöllhuber als dritten Innenverteidiger neben Ortiz und Zwischenbrugger auf, setzte auf Ngwat-Mahop als Solo-Spitze und ließ Sturmtank Aigner vorerst auf der Bank.

So sollte die 0:1-Niederlage aus dem Hinspiel in Innsbruck wettgemacht werden und doch noch der Aufstieg in die Gruppenphase der Europa League gelingen.

In ihrem erst vierten Europacupspiel gelang es den Altachern, die Null zu halten. Nur bei einem Stangenschuss von Pinto strapazierte man in der ersten Halbzeit das Glück. Nach Seitenwechsel nahmen die Altacher ein wenig Fahrt auf. Ngwat-Mahop konnte einen Kopfball aus kürzester Distanz nicht gut genug platzieren, ehe Salomon mit einem Weitschuss scheiterte. Altach hatte Spiel und Gegner im Griff, Canadi brachte mit Routinier Aigner und Roth frische Kräfte und sorgte für Druck. Seeger zwang Torhüter Ventura mit einem satten Weitschuss zu einer Glanzparade.

In der Schlussphase setzte Canadi alles auf eine Karte. Harrer kam als zusätzliche Spitze für den angeschlagenen Ortiz, scheiterte aber mit einem Freistoß aus guter Position. Den Matchball hatte dann Ngwat-Mahop, der in der 91. Minute volley nur die Latte traf. Das ersehnte Tor lag in der Luft, fiel jedoch nicht. Für den Klub aus der 6400-Einwohner-Gemeinde Altach ist das internationale Geschäft für vorbei.

Play-off

Belenenses Lissabon - SCR Altach 0:0

Lissabon, Estadio do Restelo, 4.500, SR Anthony Taylor (GBR).

Belenenses: Ventura - Amorim, Tonel, Brandao, Geraldes - Andre Sousa, Ruben Pinto (93. Dias)- Camara (69. Tiago Silva), Rosa, Sturgeon - Tiago Caeiro (87. Afonso)

Altach: Lukse - Lienhart, Pöllhuber, Zwischenbrugger, Zech - Ngwat-Mahop, Prokopic, Ortiz (82. Harrer), Netzer (64. Roth), Salomon (57. Aigner) - Seeger

Gelbe Karten: Tiago Silva, Sturgeon, Tonel bzw. Netzer, Salomon, Seeger, Roth

Hinspiel 1:0 - Belenenses mit Gesamtscore von 1:0 in der Gruppenphase der Europa League.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.