Schobesberger brachte Rapid in Führung.

© APA/AFP/MICHAL CIZEK

Europa League
11/05/2015

Pilsen - Rapid zum Nachlesen

Schobesberger trifft in Pilsen doppelt. Holenda gelingt der zwischenzeitliche Ausgleich.

Europa League, Gruppenphase, 4. Runde:

Viktoria Pilsen - Rapid 1:2 (0:1)
Tore: Holenda (71.) bzw. Schobesberger (13., 77.)

Pilsen - Rapid zum Nachlesen

96. Schluss, Aus, Rapid steht im Sechzehntelfinale der Europa League!

93. Schobesberger scheitert erneut nach einem Konter, diesmal geht sein Schlenzer an der Stange vorbei. Das war schon die dritte verpasste Hundertprozentige!

93. Zwei Minuten der Nachspielzeit sind vorbei, drei bleiben noch über.

92. Schobesberger trifft nach einer Vorlage von Jelic nur die Stange!

90. Konter für Rapid: Jelic übersieht gleich zwei Mitspieler in der Mitte. Das hätte das 3:1 sein müssen.

89. Horava kassiert Gelb für ein Foul an Kainz.

88. Grahovac holt in der 88. Minute den ersten Eckball für Rapid an diesem Abend.

87. Pavelic klärt völlig unbedrängt zum Eckball.

86. Nun ist auch Kainz angeschlagen, doch Barisic hat sein Wechselkontingent erschöpft.

84. Sensationelle Rettungstat von Novota nach einem Eckball. Duris hat den Schuss abgefeuert, Rapid-Tormann mit einem Super-Reflex abgewehrt.

83. Schobesberger liegt angeschlagen auf dem Rasen und muss behandelt werden.

81. Was für eine Wende in diesem Spiel, in der Druckphase von Pilsen trifft Schobesberger zum zweiten Mal an diesem Abend.

77. 2:1 für RAPID! Petsos auf Schwab, dieser schickt Schobesberger, der durch ist und dann doch vor dem herauslaufenden Goalie Kozacik ausrutscht. Im Fallen trifft er den Ball doch mit dem anderen Bein und der Ball kullert ins Tor. Was für ein kurioser Treffer!

77. Elfmeter-Alarm im Rapid-Strafraum: Horava wird von Sonnleitner bedrängt, doch der Unparteiische lässt weiterspielen.

76. Holenda ist wieder in Aktion, doch diesmal wird sein Volleyschuss geblockt.

75. Jetzt ist es ein Spiel auf ein Tor - auf das von Rapid.

71. 1:1 - Holenda gleicht für Pilsen aus! Zuerst hatte der Joker in der Aktion zuvor die Stange getroffen, dann nach einer Kopfballvorlage von Kovarik aus kürzester Distanz getroffen. Novota hatte kaum Chance bei diesem Schuss.

70. Viktoria wechselt: Holenda kommt für Kolar.

69. Kopic feuert den nächsten ungefährlichen Weitschuss.

67. Maximilian Hofmann kommt ins Spiel, hinaus geht der Gelb-Rot-gefährdete Dibon.

66. Bei den Gastgebern schaut das Ganze alles sehr nett aus, allerdings nur bis zum Strafraum.

63. Horava versucht es mit einem Schuss aus 18 Metern - über das Tor von Novota.

60. Pilsen versucht mehr Druck auf das Rapid-Tor aufzubauen. Die Gäste lauern auf Konter.

57. Kovarik tritt den Freistoß, Novota kann gerade noch mit den Fingerspitzen zur Ecke klären.

56. Dibon sieht Gelb für ein Foul an Rajtoral.

55. Schwab erobert den Ball in der eigenen Hälfte, läuft den Konter und sieht den mitgelaufenen Grahovac. Sein Abschluss ist zu schwach.

54. Die Tschechen spielen weiterhin zu umständlich und suchen nur selten den direkten Weg zum Tor von Novota.

52. Schobesberger sucht nach einem Konter nicht den Abschluss, sein Rückpass auf Schwab misslingt.

51. Beim Rapid-Kapitän geht es doch nicht weiter. Grahovac kommt für ihn in die Partie.

50. Hofmann liegt nach einem Rettungsversuch zuerst angeschlagen auf dem Rasen.

48. Kainz holt einen Freistoß heraus. Petsos versucht es diesmal, doch der Ball landet direkt in den Armen von Kozacik.

46. Zu Beginn der zweiten Hälfte stehen dieselben 22 Spieler auf dem Feld wie vor der Pause.

46. Weiter geht's in Pilsen!

Halbzeit-Pfiff: Rapid führt etwas glücklich mit 1:0, denn die Gastgeber hatten schon die eine oder andere Torchance. Schobesberger, der das einzige Tor gelang, hätte mit einem zweiten für die nötige Ruhe sorgen können.

45. Die Tschechen leisten sich einen bösen Patzer beim Spielaufbau, doch die Rapidler können kein Kapital daraus schlagen.

43. Kolar versucht Duris in der Mitte zu finden, doch das Bein eines Rapid-Verteidigers ist dazwischen.

41. Ohne Gegentor vor der Pause zu bleiben lautet nun das Ziel der Hütteldorfer.

38. Kolar tanzt sich durch, passt auf Hrosovsky, dem Kovarik den Ball abnimmt. Der Schuss des Letzteren landet am Außennetz.

37. Schwab kommt auf der linken Seite vorbei, seine Flanke in die Mitte muss Prosenik eigentlich mit dem Kopf erreichen. Eigentlich - er tut es leider nicht.

36. Die Tschechen haben nun klar die Oberhand, bislang ist aber nichts Konkretes daraus entstanden.

34. Wieder fliegt der Ball in den Rapid-Strafraum, doch Kolar begeht ein Foul an Gegenspieler Sonnleitner.

32. Horava nimmt einen Ball, der von der linken Seite kommt volley. Den muss er machen, denn er steht sträflich frei. Der Ball geht aber an der rechten Stange vorbei.

30. Eine Mini-Eckballserie der Gastgeber endet ohne Folgen für das Ergebnis.

29. Duris ist nach einem Pass in die Tiefe in einer guten Schussposition. Sonnleitner schaltet schnell und schmeißt sich dazwischen.

25. Limbersky sieht die erste Gelbe in diesem Match. Schobesberger bekommt einen Freistoß 20 Meter weg vom Tor. Hofmann führt aus, der Ball landet direkt in den Armen von Kozacik.

24. Pilsen kommt immer wieder durch - so ist es nicht. Doch die Gastgeber machen zu wenig aus ihren Offensivbemühungen.

23. Schobesberger vergibt eine Tausendprozentige! Schwab schickt den Torschützen zum 1:0 mit einem herrlichen Stanglpass, doch diesmal geht der Lupfer neben das Tor der Tschechen.

22. Das Spiel hat sich in Rapids Hälfte verlagert - und das ist nur logisch.

19. Kainz schlägt eine Flanke vors Tor, dort steht Schwab - aber auch Gastgeber-Tormann Kozacik.

18. Kainz holt einen Freistoß heraus, doch Hofmanns Ausführung ist nicht gut.

16. Nun ist Petrzela im Strafraum durch, sein flacher Pass vors Tor kommt in den Rücken seiner Mitspieler, die alle nicht mehr die Wende schaffen.

15. Rajtoral kommt über die rechte Seite, seine Flanke ist gut, doch auch die Reaktion des starken Novota, der den Ball wegfaustet.

13. Tor für RAPID! Mit der ersten gefährlichen Aktion geht Rapid in Führung. Florian Kainz mit einem feinen Pass in den Lauf des gestarteten Philipp Schobesberger, der vor Kozacik die Nerven behält und mit einem leichten Lupfer netzt.

10. Die Tschechen werden zum ersten Mal gefährlich. Die Flanke von Kovarik findet zum Rapidler Glück keinen Abnehmer in der Mitte.

8. Novota bekommt erstmals etwas zu tun. Die Flanke von Duris von der rechten Seite ist leichte Beute für den langen Slowaken.

7. Schobesberger kommt auf der Höhe des Strafraums zum Ball, entscheidet sich anstatt für den Schuss für ein Dribbling. Die falsche Entscheidung.

6. Nun so etwas wie ein Vorstoß von Schwab, der mit einem Fehlpass endet.

5. Die ersten fünf Partien schieben wir dem Sammelbegriff "Abtasten" zu.

3. Die Tschechen stehen heute Abend unter Erfolgsdruck, wild gehen sie dieses Spiel dennoch nicht an.

1. Es geht los! Viktoria mit dem ersten Ballbesitz.

11.700 Zuschauer passen in die Doosan Arena. So viele werden auch heute Abend anwesend sein.

Geleitet wird diese Partie vom 41-jährigen italienischen Schiedsrichter Luca Banti.

Übrigens, Rapid ist gemeinsam mit dem SSC Napoli und dem SC Braga nach drei Europa-League-Runden noch ohne Punkteverlust.

Die Gastgeber fangen mit folgender Elf an: Kozacik - Rajtoral, Hejda, Prochazka, Limbersky - Hrosovsky, Horava - Petrzela, Kolar, Kovarik - Duris

So schaut die Aufstellung Rapids heute Abend aus: Novota - Pavelic, Sonnleitner, Dibon, Stangl - Schwab, Petsos - Schobesberger, S. Hofmann, Kainz - Prosenik

"Es ist für uns wie ein Finalspiel. Wir wissen, worum es geht", hob Rapid-Trainer Zoran Barisic die Bedeutung der Partie hervor. Die Hütteldorfer sind zur Halbzeit mit neun Punkten zwar in einer komfortablen Situation, bei einer Niederlage könnte sich aber alles zusammenschieben.

Rapid hat das Sechzehntelfinal-Ticket unmittelbar vor Augen. Im Gastspiel in Pilsen reicht den Wienern schon ein Punkt, um im fünften Anlauf zum ersten Mal den Aufstieg in die K.o.-Phase zu fixieren.

Herzlich willkommen zum Live-Ticker der Europa-League-Partie zwischen Viktoria Pilsen und Rapid!