© APA/DIETMAR STIPLOVSEK

Sport Fußball
04/04/2012

Euphorie auf der Hohen Warte

Nach der Osterpause warten mit Hartberg und FC Lustenau die direkten Abstiegskontrahenten auf die Vienna.

Die starke Leistung gegen Titelaspirant Altach (2:0) gibt der abstiegsgefährdeten Vienna Selbstvertrauen: "Wenn wir so weiterspielen, kann uns nicht viel passieren", sagt Matthias Hattenberger nach dem zweiten Heimsieg in Folge, der (vorerst) den sicheren Platz acht bedeutet.

Auch Trainer Alfred Tatar freut sich ob der "hervorragenden Leistung" seiner Mannschaft, hält seine Euphorie über den möglichen Klassenerhalt aber noch in Zaum: "Uns stehen zwei Endspiele bevor – da kann immer etwas passieren."

Zwei Auswärtspartien gegen die direkten Konkurrenten FC Lustenau und Hartberg gilt es nach der Osterpause zu bestreiten.

Weiterführende Links

Mehr zum Thema

  • Spielbericht

  • Ergebnisse

  • Hauptartikel

  • Spielbericht

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.