© Georg Diener Agentur Diener/DIENER / Nina Manhart

Erste Liga
10/01/2014

St. Pölten trennt sich von Sportmanager Brunnauer

Nachbesetzt wird die Position nicht, die Aufgaben werden vereinsintern aufgeteilt.

Der SKN St. Pölten hat sich am Dienstag mit sofortiger Wirkung von Sportmanager Christoph Brunnauer getrennt. Der 45-Jährige war seit 2007 für den sportlichen Bereich des Erste-Liga-Klubs tätig. Die Position wird vorerst nicht nachbesetzt, die sportlichen und organisatorischen Verantwortlichkeiten Brunnauers werden vorerst vereinsintern aufgeteilt, gaben die St. Pöltener bekannt.

"Wir haben in den vergangenen Wochen die Gründe für die enttäuschende sportliche Entwicklung ebenso eingehend analysiert wie grundsätzliche strukturelle Prozesse und Zuständigkeiten innerhalb des Vereins. All diese Aspekte zusammen haben letztendlich zu der Überzeugung geführt, dass wir ohne Christoph Brunnauer in die Zukunft gehen werden", sagte St. Pöltens Vorstandsvorsitzender Gottfried Tröstl. Die Niederösterreicher sind mit 14 Punkten aus 12 Spielen nicht gut in die Erste-Liga-Saison gestartet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.