Sport | Fußball
19.12.2017

Englischer Liga-Pokal: Aus für drei Österreicher

Leicester unterlag mit Dragovic und Fuchs Manchester City erst im Elferschießen. Auch Arnautovic verlor.

Für Leicester kam im Liga-Pokal-Viertelfinale das Aus - allerdings erst im Showdown. Der Klub von Christian Fuchs, der durchspielte und Aleksandar Dragovic, der bis zur 111. Minute auf dem Platz stand, unterlag Manchester City, dem Leader in der Premier League im Elferschießen 3:4. Fuchs verwandelte den ersten Elfer von Leicester. Nach 90 und 120 Minuten war es 1:1 gestanden, Jamie Vardys (Elfer-)Ausgleich fiel in letzter Minute der regulären Spielzeit. Jedoch spielten die Citizens mit der halben "Reserve". Dennoch blieben sie in dieser Saison auf nationaler Ebene unbesiegt.

West Ham unterlag bei Arsenal 0:1. Marko Arnautovic kam bei den Gästen in der 83. Minute.