Sport | Fußball
30.11.2017

England: Rooney-Traumtor bei Everton-Sieg

Während Tabellenführer Manchester City weiter auf der Erfolgswelle schwimmt, schoss Wayne Rooney West Ham im Alleingang ab.

Wayne Rooney hat mit einem Traumtor beim 4:0-Heimsieg von Everton gegen West Ham (Marko Arnautovic bis zur 62. Minute) unterstrichen, dass er noch immer für ganz besondere Treffer zu haben ist: Aus mehr als 50 Metern zog der frühere Manchester-United-Stürmer ab und erzielte damit - so ganz nebenbei - seinen dritten Treffer des Abends.

West Ham liegt nach vier Niederlagen in den jüngsten sechs Spielen unterdessen auf einem Abstiegsplatz. Am Sonntag gastieren die Hammers zudem beim formstarken Tabellenführer Manchester City.

Top-Teams in Topform

Die Citizens konnten ihren Erfolgslauf am Mittwoch fortsetzen und feierten zu einem 2:1-Heimsieg über Southampton, haben damit die jüngsten 19 Pflichtspiele gewonnen und liegen in der Tabelle weiterhin acht Punkte vor dem ersten Verfolger Manchester United. Das Siegestor des Spitzenreiters erzielte Raheem Sterling in der 96. Minute.

Davor war City in der in der 47. Minute durch ein Eigentor von Virgil van Dijk in Führung gegangen. Die Hausherren ließen danach einige Chancen aus und wurde dafür in der 75. Minute bestraft, als Oriol Romeu zum Ausgleich traf. Dennoch reichte es dank Sterling noch zu drei Punkten.

Auch die restlichen Top-Mannschaften fuhren Siege ein. Chelsea gewann daheim gegen Swansea mit 1:0, Arsenal ebenfalls vor eigenem Publikum gegen Huddersfield mit 5:0 und Liverpool bei Stoke (Kevin Wimmer Ersatz) mit 3:0.