Marc Janko traf per Fallrückzieher.

© REUTERS/MAXIM SHEMETOV

EM-Qualifikation
06/14/2015

Russland - Österreich zum Nachlesen

Das ÖFB-Team schlägt Russland in Moskau 1:0.

Russland - Österreich 0:1 (0:1)

Moskau, SR Mazic (SRB)

Tor: Janko (33.)

Russland: Akinfejew - Smolnikow, Nowoselzew, Beresuzki (12./Tschernow), Kombarow - Schatow, Gluschakow, Iwanow (46./Mirantschuk) - Schirkow, Schirokow - Kokorin

Österreich: Almer - Klein, Dragovic, Hinteregger, Fuchs - Ilsanker, Baumgartlinger - Harnik (65./Sabitzer), Junuzovic, Arnautovic - Janko

Spielstände, Ergebnisse, Tabellen

Russland - Österreich zum Nachlesen

Das Ticket nach Frankreich kann wohl gebucht werden. Mit diesem schönen Satz verabschieden wir uns für heute und danken recht herzlich für's Mitlesen. Hat Spaß gemacht.

90+3. AUS. SCHLUSS. VORBEI. SIEG.

90+2. Sabitzer läuft zur Eckfahne und es vergehen wieder wichtige Sekunden. Stark gemacht.

90+2. Ilsanker erobert die Kugel, wichtig.

90+1. Drei Minuten werden nachgespielt.

90. Freistoß für Österreich. Die Uhr tickt.

88. Puuuhh. Wieder fehlt nicht viel. Diesmal köpfelt Kerschakow aus aussichtsreicher Position daneben. Durchhalten.

86. Jetzt geht Junuzovic. Tolle Leistung. Prödl soll in der Schlussphase für Ergebnissicherung sorgen.

86. Wieder kommt Sabitzer zur großen Chance. Er trifft aber nur das Bein eines Verteidigers.

85. Ein paar Minuten noch. Kämpfen.

81. Okotie mit dem Kopfball. Aber knapp am Kreuzeck vorbei.

80. Derbes Foul an Klein von Kokorin. Der Russe sieht völlig zurecht Gelb.

77. Junuzovic läuft und läuft. Aber es fehlt ihm ein bisschen an Unterstützung.

76. Und Okotie ist sofort im Spiel, legt ab für Arnautovic, der passt zu Junuzovic, aber der Bremer schießt deutlich drüber.

75. Der Siegtorschütze vom Hinspiel kommt. Okotie ersetzt Janko.

73. Die Russen sind im zweiten Abschnitt die bessere Mannschaft. Schatow schießt in diesem Moment denkbar knapp am langen Eck vorbei. Das Glück ist schon ein bisschen strapaziert.

70. Capello bringt mit Kerschakow einen weiteren Stürmer.

69. Robert Almer zeigt im ÖFB-Tor eine sehr starke Leistung, lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen.

67. RIESENCHANCE für Österreich! Nach einem Einwurf bringt Janko den Ball unter Kontrolle und den eben eingewechselten Sabitzer ins Spiel. Der Harnik-Ersatz zieht ab, aber Akinfejew ist irgendwie zur Stelle.

65. Schatow verpasst denkbar knapp. Die russischen Fans hatten den Torschrei schon auf den Lippen. Die Österreicher betteln.

64. Hinteregger rettet! Der Salzburger hat schon einige wichtige Zweikämpfe gewonnen.

62. Die Österreicher laufen in den Konter, aber Russland braucht zu lange. Der zurückgeeilte Harnik gewinnt einen wichtigen Zweikampf.

61. Diesmal versucht es Harnik mit einem Schlenzer von der Strafraumgrenze. Akinfejew klärt zur Ecke.

59. Die Hausherren kommen auf, üben mehr Druck aus.

57. Jetzt bekommt Robert Almer immer mehr zu tun. Schirkow zieht ab, Almer kommt gerade noch ran.

55. Um ein Haar der Ausgleich: Miranchuk kommt völlig freistehend zum Kopfball, Almer muss in höchster Not retten. Glück gehabt. So leicht darf man es den Russen nicht machen.

54. Fabio Capello schaut nicht sehr begeistert drein.

52. Nicht ungefährlich: Kombarow schleicht sich bei einem Freistoß von hinten heran und kommt völlig frei zum Kopfball. Daneben.

50. Schwerer Schnitzer der Russen. Harnik probiert's alleine, schießt mit links aber deutlich drüber. Nicht sein starker Fuß.

49. Recht gemächlicher Start in den zweiten Abschnitt.

46. Weiter geht's. Kämpfen, Burschen.

Pausenpfiff in Moskau. Die Österreicher führen alles in allem verdient mit 1:0, sind die bessere Mannschaft. Russland agiert bislang noch zu nervös. Schaut gut aus.

45+3. Noch eine Ecke für Russland. Aufpassen.

45+2. Puh. Da war die rechte Seite der Österreicher völlig verwaist. Harnik sprintet zurück und stört noch entscheidend.

45. Foul an Fuchs. Die Russen strahlen keine große Gefährlichkeit aus. Zwei Minuten werden nachgespielt.

44. 16 Punkte hat Österreich jetzt in der Live-Tabelle. Schön.

42. Wieder ein starker Ballgewinn von Janko. Man hat ihn schon deutlich teilnahmsloser gesehen.

41. Janko kommt nach einem Junuzovic-Eckball zum Kopfball. Ungefährlich.

38. Das Tor hat dem österreichischen Spiel gut getan. Sie haben das Spiel wieder deutlich besser im Griff als in den Minuten vor dem Treffer.

36. Durchatmen. Das wär's gewesen. Egal, rufen wir uns lieber den Fallrückzieher in Erinnerung. Schööön.

35. RIESENCHANCE für Julian Baumgartlinger. Junuzovic spielt dem Mainzer den Ball perfekt in den Lauf, Baumgartlinger lupft den Ball über Keeper Akinfejew. Aber leider auch neben das Tor.

33. TOR für Österreich. Erst scheitert Junuzovic nach schöner Vorarbeit von Harnik. Dann gelangt der Ball auf Umwegen zu Janko ... und der packt einen Fallrückzieher aus. Wahnsinn. 0:1!

30. Ein bisschen zu behäbig, was die Österreicher gerade anbieten. Der Anfangselan ist etwas verpufft. Janko erkämpft sich den Ball, das Nachrücken geschieht aber viel zu langsam.

29. Wieder eine sehr wichtige Tat von Hinteregger, der in letzter Sekunde klären kann.

28. Beste Chance für die Russen bislang. Shatow trifft den Ball gut, Almer kann aber zur Ecke klären. Iwanows Kopfball geht schließlich über das Tor.

27. Dragovic und Hinteregger - 24 und 22 Jahre - spielen sehr abgeklärt da hinten.

26. Die Russen probieren's mit einem Freistoßtrick. Ohne Erfolg.

25. Ui. Das könnte gefährlich werden. Ilsanker foult in Strafraumnähe. Aufpassen. Fünf Mann in der Mauer.

22. Ilsanker geht im Kopfballduell mit Iwanow etwas zu energisch zu Werke. Foul.

20. Bis jetzt haben die Österreicher hier alles unter Kontrolle.

16. Gute Freistoßposition für die Koller-Elf nach Foul an Junuzovic. Natürlich schnappt sich der Bremer den Ball. Es führt dann doch Fuchs aus. Ohne nennenswertes Ergebnis.

13. Da werden auch die Russen erstmals gefährlich. Erst findet Kokorins Querpass keinen Abnehmer, dann ist sein Kopfball zu harmlos. Kein Problem für Almer.

11. Beresuzki muss früh verletzt raus. Für ihn kommt Chernow. Sehr unerfahrene Innenverteidigung steht da jetzt auf dem Platz bei den Russen.

11. Schöner Angriff über Baumgartlinger und Janko. Leider steht Arnautovic im Abseits. Hätte ihn aber ohnehin verstolpert.

10. Wieder die Chance für Junuzovic. Sehr präsent, der Bremen-Legionär. Der Abschluss passt noch nicht ganz.

9. Verheißungsvolle Anfangsphase.

7. Arnautovic erkämpft sich mit großem Einsatz den Ball, sein Pass ist aber zu ungenau. Die Österreicher bleiben in Ballbesitz, Junuzovic versucht einen Fallrückzieher, der Ball kommt zu Janko, aber der bringt ihn nicht unter Kontrolle. Da wär' mehr möglich gewesen.

6. Starkes Pressing der Gäste in dieser Situation. Junuzovic probiert's aus der Distanz. Zu harmlos, der Schuss.

5. Guter Start der Österreicher. Die Russen wirken nervös.

4. Puuuhh. Um ein Haar ein Eigentor von Iwanow. Akinfejew kann gerade so zur Ecke klären.

3. Erste halbwegs gefährliche Flanke der Österreicher. Janko kommt in der Mitte aber nicht an den Ball, auch Arnautovic kommt zu spät.

1. Los geht's. Schiedsrichter Mazic hat die Partie angepfiffen. Gemma.

Mitsingen.

"Die Mannschaft hat Qualität, das hat sie oft genug bewiesen. Die gilt es auf den Platz zu bringen. Egal, ob daheim oder auswärts", sagt Marcel Koller über sein Team.

Die Vorfreude steigt. In zehn Minuten geht's los. Daumen drücken.

Seit November 2010 ist Russland vor eigenem Publikum unbesiegt, hat gar die letzten 26 Heimspiele allesamt gewonnen.

Anders in Österreich: Innerhalb des Teams ist die Stimmung so gut wie lange nicht. Und auch die Fans stehen voll hinter der ÖFB-Elf.

Aus dem Lager der Russen war zuletzt viel von schlechter Stimmung zu hören. Im eigenen Land wird die "Sbornaja" derzeit alles andere als angehimmelt, auch Teamchef Fabio Capello steht in der Kritik.

Teamchef Marcel Koller übte sich im Vorfeld nicht in Zurückhaltung. Der Schweizer will heute voll auf Sieg spielen lassen. "Auf ein Unentschieden zu spielen, bringt ohnehin nichts. Dann fehlt dir die nötige Einstellung, wenn du in Rückstand gerätst." Ein "Dreier" ist das erklärte Ziel.

Wie erwartet ersetzt der Salzburger Stefan Ilsanker im defensiven Mittelfeld David Alaba. Martin Harnik, hinter dessen Einsatz noch ein Fragezeichen gestanden war, kann auflaufen.

Die Aufstellung der Österreicher (siehe auch oben) hält keine Überraschungen bereit:

Das österreichische Nationalteam kann heute mit einem Sieg in Russland einen großen Schritt in Richtung EURO 2016 in Frankreich machen. Die Österreicher treten in Moskau als Tabellenführer an, Russland liegt fünf Punkte dahinter auf Rang drei.

Alle Tabellen im Überblick

Hallo und herzlich willkommen zum KURIER-Liveticker.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.