Sport | Fußball
28.08.2017

EL-Gegner: Milan siegt, Marseille verliert hoch

Während sich die Mailänder zu einem 2:1 gegen Cagliari mühen, unterliegt Olympique in Monaco 1:6.

AC Milan hat auch das zweite Saisonspiel in der italienischen Meisterschaft gewonnen. Die Mailänder, am 14. September in Wien Auftaktgegner der Austria in der Europa-League-Gruppenphase, mühten sich am Sonntagabend gegen Cagliari zu einem 2:1 (1:0).

Die Tore für Milan erzielten Youngster Patrick Cutrone (10.) sowie der Spanier Suso (70.). Cagliari, das mit einer 0:3-Pleite bei Titelverteidiger Juventus Turin in die Saison gestartet war, war durch Joao Pedro der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen (56.).

Neben Juventus, Inter Mailand und AC Milan halten auch SSC Napoli und Sampdoria Genua nach zwei Spielen beim Punktemaximum. Die Neapolitaner besiegten Atalanta Bergamo zu Hause 3:1. Sampdoria setzte sich bei Fiorentina mit 2:1 durch.

Debakel

Salzburgs Europa-League-Gegner Olympique Marseille schlitterte hingegen in ein Debakel. Auswärts gegen AS Monaco setzte es eine 1:6-Niederlage, wobei der Top-Star des Titelverteidigers gar nicht im Einsatz war. Der angeblich vor einem Wechsel zu Paris St. Germain stehende Kylian Mbappe saß nur auf der Bank.

PSG und Monaco führen die Tabelle mit je zwölf Punkten aus vier Spielen an, Marseille liegt mit sieben Zählern auf Rang sechs. Die Salzburger treffen in der Gruppenphase am 28. September daheim und am 7. Dezember auswärts auf "OM".